Gesundheit

Wer war Michael Ross und was hat er über Jeffrey Dahmer gesagt?

Ads

ZWISCHEN 1978 und 1991 kamen 17 Opfer durch den Serienmörder Jeffrey Dahmer ums Leben.

Ein Mann, der den berüchtigten Serienmörder und einige seiner Opfer kannte, hat sich nun in einer neuen Netflix-Dokumentation zu Wort gemeldet, die einen nie zuvor gehörten Einblick in Dahmers Verbrechen gibt.

Jeffrey Dahmer wurde 1991 des Mordes und der Zerstückelung von 17 Jungen und Männern für schuldig befunden

1

Wer war Michael Ross und welche Opfer von Jeffrey Dahmer kannte er?

1991 wurde Jeffrey Dahmer des Mordes und der Zerstückelung von 17 Jungen und Männern in Milwaukee, Wisconsin, verurteilt – Verbrechen, die er seit 1978 begangen hatte.

Michael Ross ist einer der Teilnehmer an Conversations With A Killer: The Jeffrey Dahmer Tapes – einer neuen Netflix-Dokumentation, die die Verbrechen von Dahmer untersucht und auf ungehörten Interviewbändern basiert.

Ross nimmt an der Dokumentation teil, da er Dahmer und einige seiner Opfer kannte – es ist jedoch noch nicht bekannt, welche Opfer er kannte.

Was hat Michael über Jeffrey Dahmer gesagt?

Sowohl Ross als auch Dahmer besuchten Schwulenbars in Milwaukee – in diesen Bars traf Dahmer mehrere seiner Opfer.

Ich habe die größte Dahmer-Sammlung der Welt – und das ist mein abschreckendster Gegenstand
Dahmer-Ghule werden geschlagen, wenn sie sich an Halloween als er verkleiden

In der Dokumentation erinnert sich Ross an die Reaktion der Besucher der Schwulenbars, als Dahmers Verbrechen aufgedeckt wurden.

Er sagt: „Nachdem das alles herauskam, sagten mehrere Leute in den Bars: ‚Ich erinnere mich an ihn, ich erinnere mich an ihn.‘

„Nun, natürlich haben wir das alle getan. Milwaukee ist nur so groß.“

Ross teilt auch mit, wie das schwule Leben in Milwaukee in den 1980er Jahren „wirklich auf dem Vormarsch“ war.

Er sagte weiter: „Für eine Stadt wie Milwaukee hatten wir eine gute Zeit.

„Wir hatten Spaß. Du könntest du selbst sein. Du hattest Freiheit, also warst du bequem. Wir würden uns schick anziehen und in die Bar gehen. Die Bars hatten schöne Musik. Die Leute wollten immer tanzen.“

Er fügt hinzu: „Wir alle kamen gerade zu dem, was wir sind, und akzeptierten uns selbst. Viele dieser Menschen waren wunderschöne Seelen.“

Im weiteren Verlauf des Dokumentarfilms erzählt Ross herzzerreißend von der Zeit, in der er sich daran erinnert, dass fast wöchentlich Menschen verschwunden sind – einige von ihnen stellten sich später als Opfer von Dahmer heraus.

Über diese tragische Zeit sagt Ross: „Es macht mich jedes Mal traurig, wenn ich an einen dieser Herren denke.

„Weil sie wie alle anderen in dieser Zeit versuchten, sich selbst zu finden. Sie hatten nicht damit gerechnet, getötet zu werden.“

Wann kommt Conversations with a Killer auf Netflix?

Sie haben die erschreckenden Kassetten von Ted Bundy und John Wayne Gacy gehört, jetzt ist es an der Zeit, von Jeffrey Dahmer zu hören.

Conversations with a Killer: The Jeffrey Dahmer Tapes können am Freitag, den 7. Oktober 2022 um 8:00 Uhr BTS auf Netflix angesehen werden.

Conversations with a Killer verwendet Audiointerviews zwischen Dahmer und seinem Verteidigungsteam, die noch nie gehört wurden – bis jetzt.

Ads

Oliver Barker

Wurde in Bristol geboren und wuchs in Southampton auf. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Rechnungswesen und Wirtschaftswissenschaften und einen Master-Abschluss in Finanzen und Wirtschaftswissenschaften der University of Southampton. Er ist 34 und lebt in Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"