Ads
Nachrichten

„Spider-Man: No Way Home“: Darum machen sich Marvel-Fans über neue Trailer lustig

Ads

Ein kurioser Fehler im Trailer zu „Spider-Man: No Way Home“ sorgte für Schlagzeilen. Das Internet zeigte sich von seiner besten Seite und ging kreativ mit dem Fauxpas um.

Auch der zweite Trailer „Spider-Man: Kein Weg nach Hause“ rollte in einem guten Monat, bevor es in die Kinos kam. Obwohl er uns die Schurken Electro (Jaime Foxx), Green Goblin (Willem Dafoe), Sandman und Lizard endlich anschaulich gezeigt hat, warten wir noch vergeblich auf das vermeintliche Highlight des Films: den Auftritt der alten Spider-Man-Darsteller Tobey Maguire und Andrew Garfield.

Zur Vorbereitung auf No Way Home: Sehen Sie sich Spider-Man: Far From Home (wieder) auf Amazon Prime Video an

Laut hartnäckigen Gerüchten sind sie in „No Way Home“ und selbst wenn sie nicht zu sehen waren, soll der Trailer ihre Anwesenheit aufgrund eines Missgeschicks bestätigt haben. Denn in einer Szene in der brasilianischen Fassung des Trailers wird Lizard offenbar von nichts getroffen. Die Fans vermuten, dass neben Tom Holland ein weiterer Spider-Man herausgeschnitten wurde, aber Lizards Reaktion auf den Schlag dieses Spider-Mans wurde nicht angepasst. Den zweiten Trailer könnt ihr euch hier auf Deutsch ansehen: ohne den Hit, aber trotzdem mit Lizards Sprung ins Nirgendwo:

Hawkeye Streaming-Tipps der Woche und mehr

Marvel-Fans haben Spaß mit Lizard Bug

Die eher kuriose Situation sorgte dafür, dass sich die Fans etwas Spaß gönnten und äußerst kreativ auf die unsichtbare Kraft reagierten:

„Alle nach dem ‚No Way Home‘-Trailer: ‚Er zieht um. Genau da! Konizidalität? Das glaub ich nicht!'“

„Wenn Sie sich jemals nutzlos fühlen, denken Sie daran, dass Lizard von Luft getroffen wurde.“

„Sony, während du die Spider-Mans aus dem Trailer bearbeitest: ‚Du wirst sehen, was du sehen sollst!‘“

Letzteres Mem ist äußerst beliebt, aber um wirklich alle mitzunehmen, hier zum Vergleich das Original aus der „Spider-Man“-Zeichentrickserie von 1967:

© ABC / Marvel

Dies sind nur einige der vielen Beispiele, die beweisen, dass die Marvel-Community sichtlich Spaß am Trubel von Spider-Man: No Way Home hat. Inzwischen erwartet so ziemlich jeder, Garfield und Maguire im fertigen Film zu sehen, aber dass diese vermeintliche Überraschung durch die Gerüchte, einige Leaks und nun der Trailer zunichte gemacht wurde, scheint die Vorfreude auf den Film aber nicht zu dämpfen. Im Gegenteil: Es fühlt sich an, als schweißt diese Erfahrung das Fanlager noch mehr zusammen, weil sie auf kreative Weise eine Art Insider-Witz miteinander teilen.

Bei all dem könnte Sony sogar helfen, immerhin erzeugt der Trailer mit dem Lizard-Fehler viel mehr Aufmerksamkeit und viele Zuschauer werden sicherlich wissen wollen, ob die alten Spider-Man-Darsteller wirklich im Film zurückkehren. Das Geheimnis wird hierzulande offiziell sein 15. Dezember 2021 enthüllt, denn dann startet „Spider-Man: No Way Home“ in den deutschen Kinos.

Wie gut kennen Sie sich mit den MCU-Filmen aus? Unser Quiz stellt Sie auf die Probe:

hat dir dieser artikel gefallen? Diskutieren Sie mit uns über die neuesten Kinostarts, Ihre Lieblingsserien und Filme, auf die Sie sehnsüchtig warten – auf Instagram und Facebook. Sie können uns auch auf Flipboard und Google News folgen.

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"