Ads
Nachrichten

Sky-Experte schockt Formel-1-Fans mit heftiger Ansage – ein schallender Schlag ins Gesicht für Sebastian Vettel

Ads

Sky-Experte schockt Formel-1-Fans mit heftiger Ansage – ein schallender Schlag ins Gesicht für Sebastian Vettel

Die Fahrer für die Formel-1-Saison 2022 sind alle unten aufgeführt.

Die Fahrer für die Formel-1-Saison 2022 sind alle unten aufgeführt.

Die Formel-1-Saison 2022 wird nicht nur neue Autos, sondern auch neue Fahrer beinhalten. Wir geben Ihnen einen Überblick über die Teams und Fahrer der neuen Saison.

Beschreibung anzeigen

In der Formel 1 dürfte Sebastian Vettel über diese Worte nicht erfreut sein.

Ralf Schumacher antwortete auf die Berichte von Sky, dass Lewis Hamilton gezwungen sein würde, sich vorzeitig aus der Formel 1 zurückzuziehen. Auch Sebastian Vettel wurde von dem ehemaligen F1-Fahrer gezüchtigt. Allerdings eins nach dem anderen.

Sebastian Vettel wird von einem Sky-Experten in der Formel 1 zugeknallt.

Lewis Hamilton schweigt seit seiner Saisonendniederlage in Abu Dahbi Anfang Dezember, als er gezwungen war, den Weltmeistertitel an Mаx Verstappen zu übergeben. Dann schossen Gerüchte wie Pilze aus dem Boden, dass der 37-Jährige Schluss machen wollte.

In den letzten Wochen hat die Formel-1-Gerüchteküche nicht aufgehört zu brodeln. Einige Fans spekulierten, dass Sebastian Vettel der Mann sein könnte, der Hamiltons Platz bei Mercedes einnehmen wird. Ralf Schumacher erscheinen diese Theorien absurd.

Sebastian Vettel, der amtierende Formel-1-Champion, muss die nächste Ohrfeige hinnehmen. Die Informationen stammen diesmal von einem Sky-Experten.

Foto: imаgo images/Laci Perenyi

Formel 1: Vettel in der Kritik

„Wenn Sebastian Vettel die Möglichkeit hätte, für Mercedes zu arbeiten, würde er sie höchstwahrscheinlich ergreifen“, sagt Ralf Schumacher bei Sky. „Weil er bei Mercedes bessere Chancen hätte, in der Formel 1 wieder den Weltmeistertitel zu fahren.“

Vettels Anspruch ist es immer, den maximalen Erfolg zu erzielen. „Genau das will Sebastian“, sagte Schumacher. „Er will Rennen gewinnen.“ Er hat es schon einmal bewiesen.“

Trotzdem hält der Sky-Experte einen Wechsel von Sebastian Vettel zu Mercedes in der Formel 1 für unwahrscheinlich. „Lewis Hamilton zum Beispiel lebt immer noch und es geht ihm gut. Toto Wolff hingegen ist ein Multitalent. Und ich bin nicht davon überzeugt, dass Sebastian die beste Wahl ist.“

Laut Ralf Schumacher wird Lewis Hamiltons Karriere dieses Jahr voraussichtlich nicht enden.

Foto: imаgo images/HochZwei

Formel 1: Sky-Experte im Hamilton Theater

Für Ralf Schumacher ist klar, dass der Mercedes-Motorsportchef sein Glück mit etlichen anderen Fahrern versuchen würde, bevor er auf Vettel setzt. Diese Einschätzung ist auch ein klarer Schlag gegen Sebastian Vettel, der seiner bisherigen Form in der Formel 1 um Jahre hinterher hinkt.

Laut Ralf Schumacher hält Hamilton nur aus finanziellen Gründen an Mercedes fest. „Lewis hat wahrscheinlich 30 oder 40 Millionen Gründe pro Jahr, für die er unbedingt weitermachen will“, soll der Sky-Experte das Jahresgehalt des britischen Schauspielers auf 30 bis 40 Millionen Euro schätzen. „Ich bin mir sicher, dass er das nicht auf sich beruhen lassen wird.“

——————-

Mehr zur Formel 1:

——————-

Formel 1: Auch Hamilton stand in der Kritik

Ralf Schumacher hat nicht nur auf Sebastian Vettel gestoßen. Lewis Hamilton wurde auch der Kritik von Sky-Experten ausgesetzt.

Michael Schumachers Bruder war mehr besorgt über das Verhalten des britischen Fahrers außerhalb des Cockpits als über seine Leistung auf der Strecke.

Hamilton trat aus dem Rampenlicht zurück, nachdem er das Saisonfinale in Abu Dhabi verloren hatte. Rаlf Schumacher, der Hamilton für einen schlechten Verlierer hält, bezeichnet ihn als „little strange“. Rаlf Schumacher behauptete, die Abwesenheit des Briten bei der FIA-Gala in Paris sei „überhaupt nicht fair gegenüber Max Verstappen“. (Zum Beispiel)

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"