Ads
Nachrichten

NRW: Ein Mann ersticht sechs Fahrgäste in einem Zug; kein islamistisches Motiv erkennbar.

Ads

NRW: Ein Mann ersticht sechs Fahrgäste in einem Zug; kein islamistisches Motiv erkennbar.

Nordrhein-Westfalen: Diese fünf Wissenswertes über unser Bundesland kannten Sie bestimmt noch nicht.

Nordrhein-Westfalen: Diese fünf Wissenswertes über unser Bundesland kannten Sie bestimmt noch nicht.

Wir haben eine Liste mit fünf interessanten Fakten über den bevölkerungsreichsten Staat der Nation zusammengestellt.

Beschreibung anzeigen

Brutaler Angriff auf einen Zug in NRW am Freitagmorgen (13. Mai).

Ein 31-jähriger Mann hat gegen 7.40 Uhr mehrere Fahrgäste in einem Regionalzug bei Aachen (NRW) mit einem Messer erstochen. Im Zug wurden fünf Personen verletzt, darunter der Täter.

In einem Regionalzug in Nordrhein-Westfalen sticht ein Mann willkürlich auf Menschen ein. Der Angreifer wurde von einem zufällig an Bord befindlichen Polizisten gestoppt.

Foto: Ralf Roeger/dpa

NRW: Messerattacke – Verdächtiger gefasst

Um 7.50 Uhr Am Freitag waren mehrere hundert Personen anwesend. von Hamm nach Aachen mit dem NRW-Regionalzug 4 Ein Mann überfällt und sticht plötzlich andere Zugreisende, als der Zug den Bahnhof Herzogenrath verläßt.

Eine Notbremse ist vorhanden. Als der Zug zum Stehen kommt, haben die Passagiere die Möglichkeit zu fliehen.

Nach der Messerattacke gehen Ermittler nun einem islamistischen Hintergrund auf den Grund. Das teilte NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) am Freitag mit. Bei dem Täter handelt es sich um einen 31-jährigen Iraker, dessen Nationalität noch unbekannt ist. Der Mann verletzte bei dem Angriff am Freitagmorgen fünf Menschen, getötet wurde aber niemand. Auch der Täter wurde verletzt.

—————————————

Erste Hilfe leisten – das geht!

Sichern Sie im Falle eines Unfalls die Unfallstelle und wählen Sie 112 oder 110, um die Vitalfunktionen der verletzten Person zu überprüfen. Beginnen Sie im schlimmsten Fall mit der Wiederbelebung, stoppen Sie die Blutung, legen Sie sich auf die Seite und wärmen Sie die Person mit einer Rettungsdecke. Achten Sie auf Hitze, die von unten kommt. Psychische Betreuung: Sprechen Sie mit der betreffenden Person und streicheln Sie ihren Kopf. Diese Liebe wird sogar vom Unbewussten gefühlt.

—————————————

„Wir müssen davon ausgehen, dass dies ein Amok-Akt war, basierend auf allem, was wir bisher wissen“, sagte Reul. Am Freitagmorgen stach der Mann im Zug nahe dem Bahnhof Herzogenrath „zufällig und willkürlich“ auf Fahrgäste ein. Es war „eine grausame Tat, die nur durch eine Heldentat gestoppt werden konnte“.

Ein 60-jähriger Bundespolizist, der sich zufällig im Zug befand und in Zivil auf dem Weg zur Arbeit war, konnte mit Hilfe zweier weiterer Fahrgäste den Angreifer überwältigen. Im Zug befanden sich ungefähr 270 Passagiere.

Kein erkennbares islamistisches Motiv beim Blutvergießen in Zug, NRW

Laut Reul meldete sich der Täter 2017 als sogenannter Islamismus-Prüffall bei den Behörden. Der Mann lebte damals in einem Flüchtlingsheim und hatte sich so stark verändert, dass das Heim die Behörden informierte. Seitdem gab es nach aktuellem Stand keine Auffälligkeiten mehr. Der Mann trug jedoch andere Namen.

———————————

Weitere Berichte aus NRW:

————————————

„Für ein islamistisches Tatmotiv haben wir bisher nichts Verlässliches“, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Aachen am Freitagabend der Deutschen Presse-Agentur. Es gibt jedoch Hinweise darauf, dass die strafrechtliche Verantwortlichkeit des Verdächtigen in Frage gestellt wird. Deshalb wird es derzeit untersucht. Es wird ein versuchter Tötungsdelikt ermittelt. Ob gegen den Mann Haftbefehl erlassen oder er in eine Psychiatrie eingewiesen wird, entscheidet sich spätestens an diesem Samstag. (dpa mit ak, gb)

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"