Ads
Nachrichten

++ Neuer Höchststand für die Coronavirus-Pandemie mit 76.414 Neuinfektionen ++.

Ads

Stand: 26.11.2021 04:20 Uhr

Live-Blog

Das RKI meldet 76.414 Neuinfektionen in 24 Stunden, 357 Todesfälle und eine Sieben-Tage-Infektionsrate von 438,2. Nur die Hälfte des bestellten BioNTech/Pfizer-Impfstoffs wird voraussichtlich Hausärzte erreichen. Die neuesten Updates im Live-Blog. Der Live-Blog hält Sie über alles, was passiert, auf dem Laufenden. Das RKI gibt eine Krankenhauseinweisungsrate von 5,79 % an. Fast jeder dritte Patient benötigt bei Routineeingriffen keine medizinische Versorgung mehr.

04:20 Uhr

RKI: 76.414 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 438,2

Die Zahl der an einem einzigen Tag an das Robert Koch-Institut RKI übermittelten Corona-Neuinfektionen hat einen neuen Höchststand erreicht. Das RKI berichtet, dass Gesundheitsbehörden innerhalb von 24 Stunden 76.414 Fälle gemeldet haben (gegenüber 52.970 vor einer Woche). Das RKI errechnete eine 7-Tage-Inzidenz von 438,2 – auch das ist ein Maximum. Der Wert lag am Vortag bei 419. 7, 340, vor einer Woche. 7 (113,0 im Vormonat). Das zeigen die Zahlen, die den Status des RKI-Dashboards um 03:32 Uhr wiedergeben. In Deutschland starben nach neuesten Daten in den letzten 24 Stunden 357 Menschen (Vorjahr 201).

Das RKI teilte am Donnerstag mit, dass die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-Patienten pro 100.000 Menschen innerhalb von sieben Tagen – Krankenhauseinweisungshäufigkeit – bei 5,79 liege (Stand Mittwoch, 17.74 Uhr). Seit dem Ausbruch hat das RKI 5.650.170 Sars-CoV-2-Infektionen identifiziert. Nach Angaben des Instituts wurden 4.775.300 Menschen gefunden. Die Zahl der Menschen, die an einer Sars-CoV-2-Infektion oder einer Infektion mit dem Virus gestorben sind, ist auf 100.476 gestiegen.

04:17 Uhr

Vertrauen Sie nicht zu sehr auf Impfstoffe für Kinder

Pedia „Es wäre falsch, diese Gruppe stärker unter Druck zu setzen, weil sie kein Treiber der Pandemie ist“, sagte Thomas Fischbach, Präsident des Deutschen Kinder- und Jugendverbandes, am Freitag den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Nicht geimpfte Erwachsene sind weiterhin anwesend. Fast jeder dritte Patient kann im Regelbetrieb nicht mehr versorgt werden

4:12 Uhr

„Heute melden 75 % aller Krankenhäuser mit Intensivstationen nur noch eingeschränkte Operationen. Das bedeutet nach einem vorläufigen Bericht, dass wir ab Januar 2021 fast jeden dritten Patienten nicht mehr im Regelsystem versorgen können“, schrieb Gaß in einem Autorenbeitrag für die Düsseldorfer „Rheinische Post“.

Bei Frauen mit Brustkrebs können ca. 20 % weniger Operationen an Dickdarmkrebs und ca. 7 % weniger Operationen durchgeführt werden. Laut Gass ist es für jeden Krebspatienten eine psychisch und physisch belastende Erfahrung, auf eine Warteliste gesetzt zu werden. „Jeder vierte Patient, bei dem eine orthopädische Operation geplant ist, muss wieder viele Monate auf eine schmerzlindernde Behandlung warten“, erklärte der DKG-Vorsitzende.

4:08 Uhr

BioNTech / Pfizer

Hausärzte werden in der kommenden Woche voraussichtlich nur die Hälfte der von ihnen bestellten Impfstoffe von Pfizer und BioNTech erhalten. Nach einem vorläufigen Bericht der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ könnten es „manchmal sogar weniger als die ursprünglich garantierten 30 Impfdosen sein“, so Thomas Preis, Chef des Apothekerverbandes Nordrhein. Dies ist höchstwahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass Arztpraxen Impfzentren und öffentliche Impfteams zugunsten von Impfzentren und öffentlichen Impfteams meiden. Der Moderna-Impfstoff würde komplett geliefert, wenn die Hausärzte ihn bestellt hätten: „3.. „Wir werden 9 Millionen Moderna-Dosen vollständig liefern können“, sagte Preis.

04:04 Uhr

Montgomery: „Wir bereiten uns alle auf eine Triage vor“

Frank Ulrich Montgomery, Vorsitzender des Weltärztebundes, warnt vor einer dramatischen Situation in deutschen Kliniken wegen eines starken Anstiegs von Corona-Infektionen. „Wir bereiten uns alle auf eine Triage vor“, sagte er gegenüber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Lässt sich eine Triage-Entscheidung nicht vermeiden, wird jeder Patient berücksichtigt, unabhängig von Herkunft, Religion oder Impfung. Sie tritt auf, wenn Ärzte im Notfall entscheiden müssen, welchen Patienten sie priorisieren sollen, wenn die Kapazitäten der Intensivstation nicht mehr für alle ausreichen. 3:55 Uhr

Neue Virusvariante in Südafrika führt zu Reisebeschränkungen im Vereinigten Königreich

Dem Beispiel Israels folgend hat Großbritannien angekündigt, den Flugverkehr von und nach Südafrika, Lesotho, Botswana, Simbabwe, Mosambik, Namibia und Eswatini ab Freitagnachmittag einzustellen. Reisende, die aus einem dieser Länder nach Großbritannien einreisen, müssen sich am zweiten und achten Tag in Quarantäne begeben und sich einem PCR-Test unterziehen. Alle Reisenden, die in den letzten zehn Tagen aus diesen Ländern eingereist waren, wurden gebeten, isoliert und getestet zu werden. 3:48 Uhr

Lest den Live-Blog am Donnerstag

An Schulen kommt es immer häufiger zu Corona-Ausbrüchen. Das geht aus dem Wochenbericht des Robert Koch-Instituts hervor. Infolgedessen wurden dem Bericht zufolge in den letzten vier Wochen 1265 Ausbrüche gemeldet. Die letzten zwei Wochen sind dagegen noch nicht messbar. Generell sind jüngere Studierende häufiger betroffen als ältere Studierende.

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"