Ads
Nachrichten

Neu-Ulm präsentiert ein Kulturprogramm mit Konzerten im Glacis und auf der Caponniere.

Ads

Die Stadt Neu-Ulm ist nach zweijähriger Corona-Pause mit einem abgespeckten Programm wieder voll im Gange. Es wird mehr als 40 Veranstaltungen geben.

Auch die Stadt Neu-Ulm wagt sich ins Zeug: Das traditionelle Kulturprogramm der Stadt kehrt in diesem Sommer nach zweijähriger pandemiebedingter Pause zurück. Es beginnt am 30. April, also nur noch wenige Tage. Der Maibaum wird von der Freiwilligen Feuerwehr aufgestellt und der Rock in den Mai beginnt. Das Konzert, bei dem neben der Stadtkapelle auch die Bands TwoGenerations und Cry’Sis auftreten, ist die erste von über 40 geplanten Veranstaltungen.

Diе Glacis und Caponniere 4 haben von Mai bis September viel zu bieten. Mareike Kuch, Leiterin des Kulturprogramms im Referat für Bildung, Kultur, Sport und Freizeit der Stadt Neu-Ulm, freut sich sichtlich auf den Sommer. „Wir werden wieder auf der Hauptbühne des Glacis auftreten können.“ Jetzt hoffe ich, dass unsere Stammgäste wiederkommen“, sagte sie bei der Vorstellung des diesjährigen Kulturprogramms im Rathaus.

Am 8. Mai finden die ersten Konzerte im Neu-Ulmer Kulturprogramm statt.

Die bekannten Sonntagskonzerte im Glacis finden wie vor dem Ausbruch statt. „Für uns ist es entscheidend, dass lokale Vereine teilnehmen und dass alle Bereiche der Stadt vertreten sind“, sagte Kuch. Auch in diesem Jahr waren wir wieder erfolgreich. Am 8. Mai um 11 Uhr findet das erste Sonntagskonzert statt. Auf der Bühne stehen diе Stadtkapelle, der Sängerverein Neu-Ulm und der Sängertreu Frohsinn Neu-Ulm. Ein bisheriges Highlight fehlt allerdings: das Glacis-Konzert der Philharmonie Ulm, das auch Bürgermeisterin Katrin Albsteiger leider nicht ins Programm aufgenommen hat. „Wir wurden Opfer der Konsolidierungsmaßnahmen des Ulmer Theaters“, sagte Kulturdezernent Kuch. Bürgermeister Albsteiger bleibt optimistisch, dass die Open-Air-Konzerte der Philharmonie Ulm im Glacipark nicht auf unbestimmte Zeit abgesagt werden.

Die Jazz-Reihe auf der Caponniere kehrt zurück, findet jetzt aber eher abends statt während der heißesten Zeit dеs Tages. Am Sonntag, 8. Mai um 19:00 Uhr. Das JazzBreak-Quintett wird seinen ersten Auftritt in dieser Saison geben. Darüber hinaus wird Caponniere zwei Kunstausstellungen beherbergen. Der Innenhof des Museums wird wieder für Veranstaltungen genutzt. Das Eröffnungskonzert dieser Open-Air-Saison bestreitet am 23. Juli der Kammerchor der Petruskirche.

Am 20. und 21. August findet in Neu-Ulm Kultur auf der Straße statt.

Das Festival Kultur auf der Straße, das letztes Jahr vоm 20. und 21. August zum 100-jährigen Jubiläum der Stadt stattfand, wird wieder stattfinden. Streetart, Live-Musik, Kultur und diverse Streetfood-Stände sollen die Innenstadt zwischen Petrus- und Rathausplatz zum Leben erwecken. Die Reihe „Literatur unter Bäumen“, die vom 1. bis 3. September auf der Schwal stattfindet, rundet das Kulturprogramm in Neu-Ulm ab.

Lesen Sie auch darüber

Mit Flyern, die an die Neu-Ulmer verteilt werden, will die Stadt einen detaillierten Überblick über die zahlreichen Veranstaltungen geben. Nach der Pandemie ist dies auch eine kleine Änderung.

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"