Ads
Nachrichten

Marcel Heße: „Ich habe mir eine zweite Chance verdient“, sagt der Herne-Kindermörder in seinem ersten Interview.

Ads

Herne

Marcel Heße: „Ich habe mir eine zweite Chance verdient“

24. Oktober 2021 um 8:36 Uhr

Lebenslange Haftstrafe! Eine Untersuchung des Falles Heße

Lebenslange Haftstrafe! Ein Rückblick auf den Fall Marcel Heße

Das Urteil im Prozess gegen Marcel Heße wurde am Mittwoch verkündet. Der Mann, der zwei Morde begangen hat, wurde zu lebenslanger Haft verurteilt. Wir blicken zurück auf den Fall, der das Ruhrgebiet in Atem hielt.

Beschreibung anzeigen

Herne

Herne

Herne

Herne$ Marcel Heße ist ein 23-jähriger Deutscher. Sein Name ist mit einem der abscheulichsten Verbrechen der letzten Jahre in Deutschland verbunden.

Erst im März 2017 hatte Marcel Heße seinen 9-jährigen Nachbarn Jaden in Herne ermordet. Später sollte er erneut zuschlagen. Christopher W. (22), ein Freund, bei dem die 19-Jährige damals Zuflucht gesucht hatte.

Er wurde 2018 zu lebenslanger Haft mit der Möglichkeit einer bedingten Sicherungsverwahrung verurteilt. Während des Prozesses war er ohrenbetäubend still. Marcel Heße wurde erstmals im Gefängnis von der „Bild“ interviewt. Marcel Heße wurde nach seinem Doppelmord in Herne zu lebenslanger Haft verurteilt. (Archivbild)

Foto: Ingo Otto / FUNKE Fotoservice

Marcel Heße: Umgang mit dem Doppelmord in Herne? „Für wen ist das?“ ”

Der schockierende Doppelmord in Herne ist mehr als vier Jahre her. Die Tat ist im kollektiven Gedächtnis des Ruhrgebiets verankert. Der Trauerfall der Familien, die verwirrte Mutter des Täters. Hier ist die Geschichte von Hernes Doppelmord >>>

Marcel Heße bezeichnet seine blutrünstigen Taten in einem Interview mit der Zeitung als „schon sehr bedauerlich“. Er konnte sich nicht verzeihen und fragte sich, wie er mit dem Verbrechen umgehen würde. Christophers Mutter lebt schließlich nicht mehr. „Für wen soll ich das tun?“ sagt der Erzähler. “, fragt er, scheinbar unbekümmert um die anderen Hinterbliebenen. Jeanette F., Jadens Mutter, im Prozess gegen Marcel Heße.

(Archivbild)

Foto: dpa

Marcel Heße: Herne Doppelmörder klagt über Haft

Marcel Heße beschwert sich stattdessen über seine Haftbedingungen. Er hat eine geringe Chance auf Rehabilitation und damit eine düstere Zukunft. Die Therapie wird nur alle drei Wochen durchgeführt.

Deshalb verbringt er fast die ganze Zeit allein in seiner Zelle und flüchtet in die Welt der Bücher.

Wie ist Marcel Heße als Kindermörder gelandet?

Er distanzierte sich von dem Verbrechen und gab zu, aus Verzweiflung gehandelt zu haben. Marcel Heße hat kurz vor der Ermordung des 9-jährigen Jaden einen Selbstmordversuch unternommen. Am 6. März klingelt der junge Mann nach einem gescheiterten Selbstmordversuch bei seinen Nachbarn. Der kleine Junge lässt sich von Marcel Heße in den Keller locken, indem er die Tür öffnet. Dort ersticht ein skrupelloser Killer das hilflose Kind und tötet es mit 52 Stichen. Jaden war erst 9 Jahre alt, als er die

vergeben.

————–

Mehr zum Fall Marcel Heße:

Mehr Strafe ging nicht: Die Verurteilung von Marcel Heße ist rechtskräftig

Nach dem Urteil: Marcel Heße schickt ein krakeliertes Fax an das Landgericht Bochum

Marcel-Heße-Prozess: Warum Jadens Stiefvater Pascal R. schwere Vorwürfe gegen die Polizei erhebt $00 Marcel Heße spricht von einem „Amoktat“ oder „Overkill“. „Ich war früher Kampfsportler und kann 60 Leute in weniger als einer Minute erstochen.“ Jaden starb schnell, und ich war schnell mit dem Messer und schnitt durch die Stiche. „Man ist sprachlos, wenn die 23-Jährige über den Mord an einem Kind spricht. Dann tritt er weiter auf die Gefühle der Hinterbliebenen.

Marcel Heße weist den Opfern Mitschuld zu

„Wenn mir die Tür nicht geöffnet worden wäre, wäre sie wahrscheinlich verschwunden, und vielleicht hätte ich nur ein Auto zertrümmert“, meint Marcel Heße.

Der Kindermörder fotografiert seine verstörende Tat und schickt einem Freund ein Selfie mit Jadens Leiche. Statt den Vorfall den Behörden zu melden, postet der Bekannte die Bilder auf der Plattform „4chan“. Den Grund dafür finden Sie hier >>> Der Bekannte ging erst auf Druck von anderen Chat-Nutzern zur Polizei. Um 004 Uhr entdeckte die Familie Jadens Leiche im Keller

Abends. Marcel Heße hat sich derweil bei seinem Freund Christopher W. geflüchtet. Als Christopher W. erfährt, dass der Kindermörder auf der Flucht ist, konfrontiert er ihn und bezahlt den Preis mit seinem Leben. Marcel Heße rammt dem 22-Jährigen 68 Mal ein Messer in den Körper. Vor der Wohnung von Christopher W. lag eine schwelende Matratze. Marcel Heße hatte seinen Freund ermordet und dann seine Wohnung angezündet.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Peter Sieben

Bilder des Tatorts sind auf „4chan“ wieder aufgetaucht. Diesmal ist Hesse derjenige, der sie anstellt.

Marcel Heße findet: „Ich verdiene eine zweite Chance.“

Dabei soll das Gericht Marcel Heße eine dissoziale Persönlichkeitsstörung attestieren, was der Doppelmörder im Interview bestreitet.

Für ihn scheint das Interview mit „Bild“ auch aus diesem Grund gewesen zu sein. Marcel Heße freut sich auf das Leben nach seiner Haftstrafe und scheint gegen die Möglichkeit einer Sicherungsverwahrung anzukämpfen. „Ich glaube, ich habe eine zweite Chance verdient, auch wenn ich etwas Abscheuliches getan habe“, betont er und fügt hinzu: „Das darf sich nicht wiederholen.“ Da die Rückfallraten jedoch so niedrig sind, sind Mörder die am wenigsten gefährlichen Menschen in der Gesellschaft. ”

Angesichts seiner bestialischen Taten und seines maximal empathischen Umgangs mit ihnen ist dies eine sehr exklusive Meinung.

.

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"