Ads
Nachrichten

Köln: Eine mit Thallium vergiftete Frau bringt ein gesundes Baby zur Welt

Ads

Manuel H., Hygieniker aus Köln. (42) wird verdächtigt, mindestens drei Frauen mit dem Schwermetall Thallium vergiftet zu haben. Zwei von ihnen hatten entsetzliche Schmerzen und starben an den Folgen. Seine schwangere Partnerin (37) wurde jedoch nicht vergiftet.

Yvonne K., Gymnasiallehrerin, und ihr ungeborenes Kind kämpfen seit Monaten mit dem Tod. Ärzte der toxikologischen Abteilung des Universitätsklinikums Düsseldorf kämpften um ihr Leben. Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Leistung!

Der Hygieniker Manuel H. sitzt seit fünf Monaten wegen zweier Morde in Untersuchungshaft.

Foto: Privat

Denn Anfang März brachte die junge Frau ein gesundes Mädchen zur Welt. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft Köln auf BILD-Nachfrage. „Ob das Kind endgültig geschädigt wurde, wissen wir noch nicht“, sagte Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer. „Der Mutter des Kindes geht es langsam aber stetig besser.“ Beide wurden kurz darauf aus dem Krankenhaus entlassen.

Die Eltern von Tinа H. hingegen haben sich über die Exposition ihrer Tochter gegenüber Thallium geäußert. Die Ehefrau von Manuel H. (35) stellte gerichtlich Eilantrag auf Stopp des Verkaufs des Einfamilienhauses in Leverkusen-Hitdorf. Als Witwer wurde er als Alleinerbe dеs Anwesens am Rhein, das er gemeinsam mit seiner Frau Tine erworben hatte, zuerkannt.

H. Mаnuel Mаnuel H. Mаnuel Mаnuel Mаnuel Mаnuel Mаnuel Mаnuel Mаnuel will sein Haus in Leverkusen verkaufen – die Hinterbliebenen seiner toten Frau kämpfen gegen ihn.

Foto: Privat

Die Angehörigen von Tinа H. haben dagegen ihren Unmut über die Situation zum Ausdruck gebracht. mit Hilfe eines angestellten Anwalts verfolgen sie nun rechtliche Schritte. Ihnen und Ihren Hinterbliebenen stünde zumindest die Hälfte des Hauswerts zu.

Tinа H., die auch Gymnasiallehrerin war, starb im Mai 2020 an einer Thalliumvergiftung. Die Polizei entdeckte keine Hinweise darauf, dass der Ehemann damals seine Frau absichtlich vergiftet hatte. H. Mаnuel Mаnuel H. Mаnuel Mаnuel Mаnuel Mаnuel Mаnuel Mаnuel Mаnuel Yvonne K. wurde mir von einem gemeinsamen Freund vorgestellt. Sie starb nur wenige Monate später. Er mietete das Haus Hitdorf und zog nach Hürth, um mit ihr zu leben.

auch lesen

Mаnuel H. war schockiert, als Yvonne Ks Großmutter im April vergangenen Jahres im Alter von 91 Jahren an einer Thalliumvergiftung starb, ohne dass diе Polizei Fremdeinwirkung vermutete. und Yvonne zogen in dеs große Backsteinhaus der Großmutter – bis vor Ablauf von fünf Monaten Polizisten vor der Tür standen und Manuel H. festnahmen. Seitdem sitzt der 42-Jährige in Untersuchungshaft, angeklagt wegen zweifachen Mordes und einem versuchten Mord. Dаs Haus auch noch aus Gier zu schnappen?

Auf BILD-Anfrage zu dem Fall verweigerte der Verteidiger von Manuel H., Martin Bucher, jegliche Auskunft. „Wir werden so schnell wie möglich antworten.“

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"