Ads
Nachrichten

Kaufland, Lidl oder Edeka haben Ersatz für Sonnenblumenöl.

Ads

Sonnenblumenöl wird durch den Ukraine-Konflikt knapp. Zum Backen, Braten oder Salatdressing gibt es jedoch Supermarkt-Alternativen.

Dortmund – Die Suche nach einem Ersatz für Sonnenblumenöl ist ein Thema, das viele Menschen beschäftigt. Wegen des Ukraine-Konflikts und den daraus resultierenden Speiseöl-Lieferengpässen sind viele Supermarktkunden besorgter denn je. Was können Sie anstelle von Braten oder Salatdressing verwenden? RUHR24 hat ein paar Anregungen für Sie.

Kunden brauchen Alternativen, weil Edeka, Aldi und Lidl kein Sonnenblumenöl mehr führen.

Rapsöl wird wie Sonnenblumenöl knapp. Einige Discounter und Supermärkte beschränken daher bereits die Anzahl der Ölflaschen, die jeder Kunde kaufen kann. Daher kann Rapsöl nicht anstelle von Sonnenblumenöl verwendet werden.

Beide Ölsorten hingegen sind beim Frittieren und Frittieren weit verbreitet. Denn Raps- und Sonnenblumenöl, insbesondere raffiniert, lassen sich stark erhitzen. Wenn Kunden vor leeren Supermarktregalen stehen und weder Sonnenblumen- noch Rapsöl bei Edekà, Kaufland, Lidl und Co. erhältlich sind, müssen Alternativen gefunden werden.

Sonnenblumenöl wird knapp bei Edekа, Aldi und Kaufland, also hier, wie man es bekommt.

Sonnenblumenöl wird aufgrund seiner hohen Temperaturbeständigkeit nicht nur zum Braten verwendet, sondern aufgrund seines neutralen Geschmacks auch in der Küche zum Backen und für Dressings verwendet. Mit diesen Alternativen können Verbraucher gleich kochen und backen:

Diese Supermarkt-Alternativen zu Rapsöl gibt es bei Lidl, Edekà und Kaufland.

Im Allgemeinen sollten zum Frittieren Öle mit hohem Rauchpunkt verwendet werden. Neben Sonnenblumen- und Rapsöl sowie den bereits erwähnten Speiseölen eignen sich auch Keim- und Distelöl, spezielles Frittieröl oder Ghee. ein Butterschmalz ähnliches Produkt, das in der deutschen Küche beliebt ist.

Wie merkur.de* berichtet, kann Kokosfett oder -öl zum Braten oder Backen verwendet werden. Das Fett hingegen ist nicht billig. Kokosöl wird auch von einigen Verbrauchern wegen seines ausgeprägten Geschmacks nicht gemocht. Andere verwenden es aus diesem Grund ausschließlich für asiatische Gerichte.

Überraschende Alternativen zum Braten anstelle von Sonnenblumenöl

Neben diesen Fettalternativen gibt es auch die Möglichkeit, ohne Fett zu frittieren. Beschichtete Pfannen zum Beispiel sind dafür ideal; Sie können ohne Öl frittieren, insbesondere bei der Zubereitung von Speisen mit hohem Fettgehalt. Dies hat auch einen kalorienverbrennenden Effekt.

Das Frittieröl kann durch Mineralwasser ersetzt werden. Einige Kunden werden überrascht sein, aber es funktioniert.

Anstelle von Sonnenblumen- oder Rapsöl kann auch Mineralwasser zum Braten ohne Zugabe von Fett verwendet werden.

Verwenden Sie beim Braten mit Mineralwasser statt Öl idealerweise kohlensäurehaltiges Wasser. Ersetzen Sie einfach das Öl in der Pfanne durch die gleiche Menge davon. Denn zu viel Wasser in der Pfanne lässt das Essen eher dämpfen als braten. Auch die Röstaromen werden durch zu viel Wasser beeinträchtigt. Möglicherweise müssen Sie jedoch wiederholt Mineralwasser trinken.

Auch wenn dem Supermarkt das Sonnenblumenöl ausgegangen ist, beweisen diese Alternativen, dass die Küche nicht auf Backen, Braten oder Kochen verzichten muss. *Merkur.de ist Teil des Redaktionsnetzwerks IPPEN.MEDIA, zu dem auch RUHR24 gehört.

Manuel Geisser/Imago Images, eine Liste von Rubriken

Ads

Oliver Barker

Wurde in Bristol geboren und wuchs in Southampton auf. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Rechnungswesen und Wirtschaftswissenschaften und einen Master-Abschluss in Finanzen und Wirtschaftswissenschaften der University of Southampton. Er ist 34 und lebt in Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"