Ads
Nachrichten

Jan (28) sucht Pfleger – Berater wegen Querschnittslähmung nach Infektion.

Ads

Jan Böhm (28), der in einem Haus mit Garten lebt, sagt: „Ich möchte meinen Traum verwirklichen und in mein Haus mit Garten zurückkehren.“

Diesen Traum kann er sich nur verwirklichen, wenn eine Krankenschwester sein Stellenangebot annimmt.

Jan ist von der Hüfte abwärts gelähmt, muss ständig beatmet werden und kann seit seiner Infektion im Juni 2021 weder essen noch trinken.

Eine Infektion nimmt ihm das Leben

Als Jan im vergangenen Sommer hohes Fieber bekommt, denkt er, es sei nur eine schlimme Erkältung: „Damals dachte ich, es sei nur eine schlimme Erkältung.“ Als sein Fieber nicht weggeht, geht er ins Krankenhaus und wird auf der Infektionsstation aufgenommen.

„Ich erinnere mich, dass ich mit einem Krankenhausangestellten Eis gegessen habe.“ Dann brach ich abends unter der Dusche zusammen, und mein Gedächtnis war acht Wochen lang leer“, erzählt die 28-Jährige.

Jan war nach einem landwirtschaftlichen Unfall mit Rattenbissfieber infiziert. Foto mit freundlicher Genehmigung von j.nb.hm/Instagram

Rattenbissfieber ist die Diagnose. Eine bakterielle Infektion, die neben anderen Symptomen zu hohem Fieber (siehe Kasten) führt. „Bei meinem zweiten Job in der Landwirtschaft habe ich mich damit angesteckt. „Ich habe es immer geliebt, draußen zu arbeiten“, sagt Jan.

Dramatischer Überlebenskampf

Blutvergiftung, Gehirn- und Nervenentzündung sowie aufsteigende Tetraplegie oder Lähmung sind alle Symptome der Infektion. Er ist gelähmt, unfähig, seine Arme oder Beine zu bewegen. Jаn fällt innerhalb weniger Tage ins Koma und muss mehrfach wiederbelebt werden. Ausgerechnet an ihrem 50. Geburtstag rief das Krankenhaus seine Mutter an, um ihr mitzuteilen, dass es Zeit sei, sich von ihrem Sohn zu verabschieden.

Jаn hingegen kämpft seit Wochen um sein Leben! „Die Krankheit hat meinen Charakter gestärkt, aber ich musste dafür mit meinem Körper bezahlen“, sagt die 28-Jährige, die früher mehrmals pro Woche ins Fitnessstudio ging und vor der Infektion topfit war.

Im Sommer 2020 Jаn mit Dobermann Nero (Foto: j.nb.hm/Instаgram).

Seinem Überlebenskampf folgt Ernüchterung: In einer Bochumer Spezialklinik für Querschnittsgelähmte erklären ihm Ärzte, dass er nie wieder Beine und Arme bewegen, weder atmen, essen noch trinken kann.

„Es war eine schlechte Zeit“, sagt Jаn zu BILD. Die Infektion hat mir mein ganzes Leben genommen“, sagt die 28-Jährige. Aufgeben sei keine Option. „Ich habe einen Tag gebraucht, um das zu verarbeiten“, sagt er.

Was ist Rattenbissfieber?

Rattenbissfieber ist eine bakterielle Infektion, die von Tieren auf Menschen übertragen werden kann, was als Zoonose bekannt ist.

Es wird durch Bisse, Einnahme oder offene Wunden auf den Menschen übertragen.

In Deutschland wurden nur wenige Fälle gemeldet, da die anfänglichen Symptome oft fälschlicherweise für eine leichte Grippe gehalten werden; Experten gehen jedoch davon aus, dass die Dunkelziffer wahrscheinlich groß ist.

Antibiotika sind wirksam gegen Rattenbissfieber. Die Infektion kann bei manchen Menschen zu ernsthaften Komplikationen führen, wie z. B. Gehirnabszessen, Herzklappenentzündung oder Blutvergiftung, Nervenentzündung und Lähmung, wie es im Fall von Jan der Fall war. Weltweit sind nur wenige bekannte Infektionsfälle so schwer wie Jans dokumentiert.

Jan will nach Hause

Jan lebt jetzt in einer Andernacher Wohngruppe für Beatmungsbedürftige, nachdem er sieben Monate in einer Klinik in Bochum verbracht hat.

Jаn hingegen hat nicht vor, auf unbestimmte Zeit in Münstermaifeld zu bleiben: „Ich will nach Hause!“ Sein ganzer Stolz ist ein Haus mit Garten in Münstermaifeld: „Ich liebe das Landleben.“ Im Sommer möchte ich wieder mit meinem Hund Nero Gassi gehen, bei meiner Freundin Tabea wohnen und mit meinen Freunden auf der Terrasse grillen!“

Um diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen, hat er eine Stellenausschreibung ins Internet gestellt: Jаn sucht staatlich geprüfte Altenpfleger/innen in Voll- und Teilzeit oder Krankenpfleger/innen mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung und Fachausbildung in der außerklinischen Intensivpflege per Video (200.000 Aufrufe auf Instagram).

Instagram-Inhalte finden Sie hier.

Wir benötigen Ihre Erlaubnis, um mit Instagram und anderen sozialen Medienplattformen zu interagieren sowie Inhalte von diesen Plattformen anzuzeigen.

soziale Netzwerke aktivieren

Jan sagt zu BILD: „Ich achte besonders auf steriles und sauberes Arbeiten.“ „Ich bin erst 28 und habe noch viel für mein Leben vor“, sagt er und betont, wie wichtig es sei, mit den Betreuern auszukommen. Deshalb wünsche ich mir еinen neuen Freund, der mich durchs Leben begleitet, und nicht nur einen Betreuer.“

Wenn Sie an einer Bewerbung interessiert sind, können Sie sich direkt oder über soziale Medien (Instagram @jnbhm) an die Pneumocor-Pflege wenden.

In Deutschland fehlen bereits über 100.000 Pflegekräfte.

Nur 5,4 Prozent der rund vier Millionen Pflegebedürftigen haben die höchste Pflegestufe (maximal 2.095 Euro). Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi stehen derzeit 110.000 Pflegekräfte zur Verfügung, bis 2030 könnten 300.000 fehlen.

Schätzungsweise 28.000 Menschen werden außerhalb von Kliniken intensivmedizinisch versorgt. Die Intensivpflege zu Hause steht Menschen jederzeit zur Verfügung, die von einem lebensbedrohlichen Ereignis bedroht sind und eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch einen Spezialisten benötigen.

Foto: BILD

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"