Nachrichten

In einem „verlassenen“ französischen Schloss aus dem 19. Jahrhundert, das immer noch voller Möbel ist

Ads

Ein Urban Explorer hat das Innere eines „verlassenen“ französischen Schlosses geteilt, das immer noch voller Möbel ist.

Der New Yorker Ramy Awad reiste nach Europa, nachdem er von dem weitläufigen Anwesen gehört hatte, das einst einem Passagier an Bord der Titanic gehört haben soll.

Er hat Anfang dieses Monats einen Clip des Innenraums auf seiner TikTok-Seite @yoitsramy geteilt, wo er mehr als 10 Millionen Aufrufe gesammelt hat.

Urban Exploration wird vom Collins Dictionary als „eine Freizeitaktivität, bei der Menschen verfallene städtische Strukturen erkunden“ definiert.

Screenshots aus dem Video von @yoitsramy.
Screenshots aus dem Video von @yoitsramy. Der Urban Explorer behauptete, das Schloss sei „aufgegeben“ worden.
yoitsramy

Das Erkunden verlassener Orte ist je nach Standort und Zugangsmethode rechtlich eine Grauzone. Es fällt normalerweise unter Hausfriedensbruch.

Abgesehen von möglichen rechtlichen Konsequenzen gibt es auch ein Sicherheitselement, das mit sich verschlechternden Strukturen verbunden ist.

Verschiedene Blogs, die sich dem Zeitvertreib widmen, teilen Tipps für potenzielle Entdecker, darunter einer, Obsidianurbexphotography.com, der warnt: „Es gibt strukturelle Gefahren, wenn das Gebäude baufällig und bröckelnd ist.

„Böden und Decken können ohne Vorwarnung einstürzen, wenn du dich fortbewegst. Es können Glasscherben auf dem Boden oder scharfe Metallstücke oder auf Vorsprüngen liegen, während du kletterst.

„Ältere Gebäude können mit Asbest oder giftigen bleihaltigen Farben versehen sein. Industriestandorte können einer Fülle von Gefahren ausgesetzt sein, einschließlich giftiger oder krebserregender Chemikalien.“

Sie warnten auch vor Sturzgefahren und plötzlichen Stürzen sowie vor „natürlich vorkommenden biologischen Gefahren“, die von Schimmel, Pilzen und Fäkalien ausgehen.

Eine der Gefahren konkretisierend, unterstrich die Website Asbestos Justice das mit älteren Gebäuden verbundene Gesundheitsrisiko.

Sie sagten: „Da viele der verlassenen Gebäude verfallen und in einem schlechten Zustand sind, birgt die Stadterkundung inhärente Gefahren, da an den Standorten unsichere Böden und Glasscherben vorhanden sind. Es können auch versteckte Gefahren wie Asbest vorhanden sein.

„Abgesehen von den Gesundheitsrisiken des Urban Explorings gibt es auch rechtliche Probleme, da Hausfriedensbruch involviert sein kann. Dies würde zu Problemen führen, wenn jemand später eine Asbesterkrankung entwickeln würde. Denn Urban Explorers sind keine Mitarbeiter der Unternehmen, denen die Gebäude gehören , müsste die Haftpflichtversicherung aufgespürt werden, was sich als äußerst schwierig erweisen könnte.

„Wenn Entdecker Zäune eingebrochen oder über Zäune geklettert wären, um an Standorte zu gelangen, könnte man außerdem sagen, dass sie illegal dort waren und möglicherweise keine Asbestentschädigung zurückgefordert werden könnte.“

Screenshots aus dem Video von @yoitsramy.
Screenshots aus dem Video von @yoitsramy. Im Inneren des Schlosses befanden sich Möbel, Bücher und sogar Spielzeug.
@yoitsramy

Sprechen mit NachrichtenwocheAwad, der seit 8 Jahren Urban Explorer ist, sagte: „Dies ist ein Schloss im Neo-Renaissance-Stil, das 1868 erbaut wurde. Es gibt über 100 Zimmer und weit über 20 Schlafzimmer. Das Schloss hat auch eine private Kapelle im ersten Stock .“

Er erinnerte sich, wie er auf das Anwesen kam, und sagte: „Nachdem ich von der reichen Geschichte dieses Schlosses erfahren hatte, verliebte ich mich sofort und 2 Wochen später hatte ich mein Ticket nach Frankreich gebucht.

„Ins Innere zu gelangen war kompliziert, da man durch dichte Wälder und unebenes Gelände wandern muss, um zu diesem wunderschönen Schloss zu gelangen. Als ich das Innere erkundete, wurde ich von vielen Emotionen überwältigt.

„Die reiche Geschichte in Kombination mit dem Wissen, dass hier einst großartige Erinnerungen stattgefunden hatten, hat mich wirklich mitgenommen.

„Während wir das Schloss erkundeten, fanden wir ein wirklich ungewöhnliches Seil in einem der Schlafzimmer der Diener im Obergeschoss, das von der Decke herunterkam, und es scheint eine Platte mit einem geheimen Raum oben zu öffnen. Keiner von uns würde es wagen, dorthin zu klettern, um nachzusehen .“

Das Innere spiegelte seine einst großartige Vergangenheit wider, mit üppigen Teppichen, gepolsterten Stühlen und teuren Tapeten, auch wenn sie sich noch an manchen Stellen ablösten. Das Esszimmer enthielt Geschirr in den Schränken, während der Tisch mit scheinbar feinem Porzellan gedeckt war.

Screenshots aus dem Video von @yoitsramy.
Screenshots aus dem Video von @yoitsramy. Der Stadtforscher behauptete, das Schloss habe mehr als 100 Zimmer.
@yoitsramy

Bilder hingen an den Wänden, Betten mit Bettdecken und Kissen standen in Räumen voller Schmuck und Bücher schmückten große Bücherregale, während eine Kinderpuppe und ein Kinderwagen unheimlich neben der imposanten Treppe standen.

„Eine Sache, die mich beim Erkunden wirklich verärgert hat, war zu sehen, dass andere die Treppe zerstört und mit Graffiti beschmiert haben.

„Es hat mir das Herz gebrochen, zu sehen, wie die Geschichte so schlecht behandelt wird. Der Geruch von schwarzem Schimmel und alten Möbeln erfüllt die Luft im Inneren des Schlosses“, bemerkte Awad. Einer der einzigartigsten Räume war ein komplett grünes Interieur voller Vintage-Nähmaschinen.

Er sagte Nachrichtenwoche: „Mein Lieblingsraum war bei weitem ein Raum, in dem es Strickstationen gab (wahrscheinlich für die Bediensteten). Es hatte diesen wunderschönen Grünton im Raum.“

Awad behauptet, dass das verschwenderische Anwesen einst das Zuhause des norwegischen Geschäftsmanns Engelhart Cornelius Østby war, der am 14. April 1912 bei der maritimen Tragödie ums Leben kam.

Østby, geboren 1847, war Juwelier und heiratete Lizzy Macy Webster, laut Encyclopedia-titanica.org, und sie haben fünf Kinder, vier Söhne und eine Tochter, bevor sie 1899 starb.

Østby war ein First-Class-Passagier und stieg mit seiner Tochter Helen Ragnhild Ostby ein. Sie überlebte, aber ihr Vater starb. Østbys Leiche wurde geborgen und er wurde in Providence, Rhode Island, begraben.

Awad behauptete, er sei im Schloss auf Papierkram gestoßen, der den Norweger mit dem Schloss verband.

Er erklärte, dass das Schloss in der Region Bourgogne-Franche-Comte in Frankreich seit 2003 verlassen sei. Awad bat darum, den Namen geheim zu halten, um einen weiteren Verfall des Schlosses zu verhindern.

Dies wurde von einer 2020 gegründeten Gruppe bestätigt, die sich der Erhaltung widmet und eine Petition auf Change.org eingereicht hat, in der Maßnahmen zur Wiederherstellung der Struktur gefordert werden.

„Im Sommer 2020 war es zu einem der berühmtesten Schlösser der Urbex-Welt geworden“, heißt es ins Englische übersetzt. Es behauptet, das Schloss habe derzeitige Besitzer, beschrieb sie jedoch als „abwesend“.

„Der Verband hat beschlossen, die Sache selbst in die Hand zu nehmen, indem er den Vandalismus reduziert, indem er die zerbrochenen Fenster und die Türen abdeckt, die teilweise von den Vandalen zerstört wurden“, heißt es in der Petition.

Während sie auch die beschädigte Treppe hervorgehoben bemerkten, sagten sie: „Die Treppe des Schlosses wurde vollständig markiert und weitere erhebliche Schäden sind sichtbar.“

In einem Kommentar zu dem Video im Internet sagte Purple Pretzel: „So eine Verschwendung eines schönen Zuhauses.“

Dyvf9h2dqfbt dachte: „Erinnert mich an das Haus des jungen Vecna ​​in Fremde Dinge.“

„Es macht mich so wütend, wenn ich sehe, wie Menschen Graffiti auf so schöne Relikte wie dieses sprühen und ihre Schönheit zerstören“, fügte @skyethefox24 hinzu.

Screenshots aus dem Video von @yoitsramy.
Screenshots aus dem Video von @yoitsramy. Der Urban Explorer teilte sich das Innere eines französischen Schlosses.
@yoitsramy

Ads

Oliver Barker

Wurde in Bristol geboren und wuchs in Southampton auf. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Rechnungswesen und Wirtschaftswissenschaften und einen Master-Abschluss in Finanzen und Wirtschaftswissenschaften der University of Southampton. Er ist 34 und lebt in Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"