Ads
Nachrichten

Ich habe kein Foto von meinen Eltern, aber ich habe eines von Karl | Regional

Ads

Hamburg – Diese Freundschaft veränderte sein Leben.

Sébastien Jondeau (47) wuchs in einem Krisengebiet Frankreichs auf, wo sein Vater Alkoholiker war und seine Mutter floh.

Der Boxer lernte daraufhin Karl Lagerfeld (85) kennen, der sein Leibwächter, Chauffeur und engster Vertrauter wurde. Der scharfsinnige Franzose stellte sein Buch „a va, cher Karl?“ vor. in der Hamburger Buchhandlung Felix Jud.

+++ BILD können Sie jetzt im Fernsehen sehen! +++ BILD LIVE finden Sie hier.

Über 20 Jahre arbeitete Sébastien Jondeau als persönlicher Assistent von Karl Lagerfeld.

Foto: picture alliance/ dpa

„Ich habe über 20 Jahre mit Karl Lagerfeld zusammengearbeitet. Er war ein Freund, ein Chef und ein Familienmitglied für mich. „Ich habe keine Fotos von meinen Eltern zu Hause in Südfrankreich“, sagt Jondeau zu BILD.

Sein großes Idol ist gestorben, aber seine Erinnerung lebt weiter. „Er hat mir viele Dinge gegeben. Jondeau, das Gesicht der Lagerfeld-Männerkollektion, sagt: „Möbel, Bücher, Kleidung.“

Wie ging es dem Designer? „Immer freundlich und einladend. Ich hatte ihn für immer verloren.“

Das Buch handelt von seiner Zeit, in der er mit dem berühmten Modedesigner zusammenarbeitete.

Foto: Andreas Costanzo

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"