Ads
Nachrichten

HVV: In Bussen und Bahnen gilt ab heute FFP2-Maskenpflicht, auch die VHH will Busse nachrüsten.

Ads

In den Fahrzeugen des Hamburger Verkehrsverbundes gilt nun die verschärfte Maskenpflicht für FFP2-Masken. Sie sind infektionsresistenter. Auch Busse werden bald mit Filtern ausgestattet.

Die neue Corona-Eindämmungsverordnung tritt heute, 15. Januar, in Kraft. Sie wird auch in Hamburg umgesetzt und beinhaltet unter anderem eine strengere Maskenpflicht für Busse und Bahnen. FFP2-Masken sind für alle Passagiere erforderlich.

FFP2-Masken sind sicherer als medizinische Masken, wie 24hamburg.de erklärt.

FFP2-Masken bieten durch ihre erhöhte Filterwirkung einen verbesserten Schutz vor Coronaviren. Wegen der hochansteckenden Omicron-Variante und der steigenden Infektionszahlen in Hamburg hält die Straßenverkehrsbehörde die Neuregelung für sinnvoll.

Für Kinder unter sechs Jahren besteht keine Maskenpflicht, für Kinder unter dreizehn Jahren reicht eine medizinische Maske aus. Darüber hinaus wollen die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) in naher Zukunft weitere Luftfilter in ihre Busse und Hochbahnen einbauen, die zur Abtrennung der Coronaviren beitragen sollen. In 85 Prozent der 1.700 Fahrzeuge sind die Filter bereits eingebaut, bis zum Sommer sollen sie in allen Bussen sein. IPPEN.MEDIA bietet 24hamburg.de als Service an.

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"