Unterhaltung

Hunderte Einwohner von Michigan berichteten 1994 von der gleichen UFO-Sichtung

Eine der außerirdischen Geschichten, die in Netflix erforscht werden Ungeklärte Mysterien Band 3 erscheint in der zweiten Episode mit dem Titel „Something in the Sky“. In der Nacht des 8. März 1994 riefen Hunderte von Menschen 911 an, um seltsame Lichter zu melden, die am Himmel über dem Lake Michigan schwebten, und alle gaben unheimlich ähnliche Augenzeugenberichte von scheinbar UFOs ab. „Ich weiß nicht, ob ihr überhaupt irgendetwas mit UFOs macht, aber ich habe das echte“, sagte ein Anrufer in einer Sendungsaufzeichnung von 1994 laut Michigans MLive. Ein anderer fügte hinzu: „Sie sind da draußen. Das sind keine Flugzeuge.“

Ungeklärte Mysterien befragte Zeugen, um mehr Berichte aus erster Hand über das ungeklärte Ereignis zu liefern. Unter ihnen ist der Meteorologe des National Weather Service (NWS), Jack Bushong, der seine Version der Ereignisse zuvor im September 2020 mit einer lokalen CBS-Tochtergesellschaft in Michigan geteilt hatte 100 Meilen pro Stunde“ auf dem Radar. Unterdessen rief ihn ein Beamter aus Ottawa County an, um ihn zu fragen, was er auf seinem Radar sehe.

Als Bushong das Objekt beobachtete, sagte er, dass es plötzlich anhielt und zu schweben begann. „Und dann schoss es hoch, ungefähr 5.000 Fuß, dann 10.000 Fuß, ich bekam es, einfach gerade nach oben“, beschrieb er. „Zu diesem Zeitpunkt sagte der Polizist, dass er dasselbe mit demselben Objekt sehe.“

Netflix

Damals sagte er, er habe ein Dreieck aus Objekten entdeckt, die in geometrischen Mustern in der Nähe der Küste des Michigansees flogen. Die Anzahl der Objekte vervielfachte sich, und im Laufe von etwa zwei Stunden beobachtete Bushong eine große Ansammlung stationärer Objekte, zwischen denen sich andere langsam bewegten. Der Meteorologe rief später den FAA-Kontrollturm des Muskegon County Airport an, um zu sehen, ob sie etwas Ähnliches beobachtet hatten. Laut Bushong behauptete der Fluglotse auch, in der Ferne drei Flugzeuge ohne Transpondercode im Formationsflug gesichtet zu haben.

Bushong ist nicht der einzige Zeuge, der öffentlich geteilt hat, was sie in dieser Nacht im Laufe der fast drei Jahrzehnte, die seitdem vergangen sind, gesehen haben. Im März 2019 erzählte Cindy Pravda dem Detroit Free Press dass sie vier Lichter am Himmel beobachtete, die wie „Vollmonde“ über der Baumreihe hinter ihrer Pferdeweide aussahen. Damals erzählte sie einem Freund am Telefon, dass sie „UFOs im Hinterhof“ habe, was sie heute noch für wahr hält.

„Ich habe sie eine halbe Stunde lang beobachtet. Wo ich ihnen gegenüberstehe, hat sich der ganz links entfernt. Es bewegte sich auf die Autobahn und kam dann in derselben Position zurück“, erinnerte sie sich. „Der rechte war eingefahren [the] ein Wimpernschlag und dann war irgendwann alles schnell wieder weg.“

Aus Angst vor öffentlichem Spott meldeten sich viele Zeugen jahrelang nicht, aber das Ehepaar Daryl und Holly Graves erzählte 1994 zusammen mit ihrem Sohn Joey Reportern, dass sie im März gegen 21:30 Uhr persönlich Lichter am Himmel über Holland gesehen hätten 8.

„Ich habe sechs Lichter aus dem Fenster über der Scheune auf der anderen Straßenseite gesehen“, sagte Joey Freie Presse damals. „Ich stand auf und ging zum Sofa und schaute in den Himmel. Sie waren rot und weiß und bewegten sich.“

Als die ChicagoTribune 1995 berichtet, konnten die Forscher Erklärungen dafür ausschließen, dass eines der Objekte ein kleines Flugzeug, ein Gas, ein Zeppelin, ein Wetterballon, ein Satellit, Sternschnuppen, ein Militärflugzeug oder Trümmer waren. Als Aufnahme der Michigan UFO-Sichtungen Ungeklärte Mysterien vorschlagen würden, müssen die Behörden den Ursprung der mysteriösen Lichter am Himmel noch erklären. Ob damit zusammenhängend oder nicht, das US-Verteidigungsministerium hat seitdem einen Bericht veröffentlicht, der bestätigt, was sie als „unidentifizierte Luftphänomene“ bezeichnen.

Oliver Barker

Wurde in Bristol geboren und wuchs in Southampton auf. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Rechnungswesen und Wirtschaftswissenschaften und einen Master-Abschluss in Finanzen und Wirtschaftswissenschaften der University of Southampton. Er ist 34 und lebt in Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"