Ads
Unterhaltung

Hier ist, was Sie über die Besetzung von House of the Dragon wissen müssen

Ads

Schon seit seiner allerersten Rolle auf der Leinwand ist der britische Schauspieler Fabien Frankel mit dem „Game of Thrones“-Universum verbunden. Der Schauspieler hatte seinen ersten Auftritt 2019 in „Last Christmas“ mit Emilia Clarke, die in der Originalserie Daenerys Targaryen spielte. „Ich war … aus dem Großteil des Films herausgeschnitten“, teilte er in einem Interview mit Vielfalt mit. „Ich glaube nicht, dass meine Leistung ganz auf der Höhe der Zeit war.“

Trotzdem zeigte er seinen eingefleischten „Thrones“-Fanstatus, indem er an Clarkes Geburtstagsfeier teilnahm. „Seltsamerweise ist ein Freund von mir … ein alter Freund von Emilia, und wir landeten bei [her] Geburtstagsfeier …“, fuhr er in seinem Variety-Interview fort. „Und [‚Thrones‘ executive producers] Dan [Weiss] und David [Benioff] waren dort und einige andere großartige ‚Game of Thrones‘-Absolventen.“

Während er mit einem Targaryen feierte, geriet er auch in einen Streit mit einem anderen aus dem Drachenrücken-Clan – selbst wenn es ein Drehbuch war. Während der Proben zu „House of the Dragon“ enthüllte er, dass Co-Star Matt Smith (der Prinz Daemon Targaryen spielt) bei einer Stunt-Probe verletzt wurde. „Sehr, sehr, leider prallte sein Schwert von meinem Schild ab und traf ihn irgendwie direkt am Kopf“, enthüllte Frankel Vielfalt. „Er hatte einen kleinen, kleinen Schnitt, aber ich denke, es ging ihm gut. Er ist ein mutiger Mann.“ Scheint, als wäre Frankel auch ein ziemlicher Witzbold. Im Scherz bestand der Star darauf, dass er nicht an Smiths Verletzung am Set beteiligt war und dass sein Co-Star es sich komplett selbst angetan hatte.

Ads

Oliver Barker

Wurde in Bristol geboren und wuchs in Southampton auf. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Rechnungswesen und Wirtschaftswissenschaften und einen Master-Abschluss in Finanzen und Wirtschaftswissenschaften der University of Southampton. Er ist 34 und lebt in Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"