Ads
Nachrichten

Gott „adelt“ den 2. Sonntag im Jahr.

Ads

Mit dem Fest der Taufe Jesu endete der Weihnachtsfestzyklus, womit wir wieder beim „grünen“ Jahreszyklus angelangt sind. Das erste „Zeichen“ Jesu, wie der Evangelist Johannes es ausdrückte, wird im Johannesevangelium erzählt (Johannes 2,1-11). Kana ist Schauplatz einer Hochzeit. Bei diesem mehrtägigen Fest zu biblischen Zeiten sind alle auf den Beinen! Die Bibelstelle ist uns sehr vertraut. Es gibt keinen Wein mehr! Die besorgte „Hausfrau und Mutter“ Maria bemerkt die missliche Lage des Paares. 600 Liter Wasser werden von Jesus in Wein verwandelt! Wein war ein edles und reines Getränk, weil das Wasser nicht so rein war wie heute! Die Gottesmutter weist die Diener beim Wasserholen an: „Tu, was Jesus dir sagt!“ Sie schuften, holen und überschwemmen alles, schreibt Johannes. Auch Jesu Jünger waren zur Hochzeit eingeladen, er war also als Augenzeuge dabei. Und noch einmal die große Frage: Was hat diese „Wasser-zu-Wein“-Geschichte mit uns zu tun? Schon einige.

Jesus will auch unser tägliches Leben adeln und verändern! Es liegt in unserer Verantwortung, die Gläser vollständig zu füllen. Alles zu tun, was wir können, und dann auf Gottes „Zeichen“ zu warten, bevor wir uns mit unserer Bitte an Jesus wenden. Liebe, Vergebung, Hilfe, Großzügigkeit, Glaube, Vertrauen … sind einige der Namen der Gläser.

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"