Gesundheit

Frauen wurden entlassen, nachdem sie zu OnlyFans gekommen waren – vom beschämten Kupfer bis zur Tesco-Kassiererin

Ads

Die Entscheidung, sich online für etwas zusätzliches Geld auszuziehen, kann ein riskantes Geschäft sein.

Aber viele Menschen haben einen solchen Sprung gewagt, um sich den mehr als einer Million OnlyFans-Erstellern anzuschließen, die versuchen, ihre Bankguthaben aufzubessern.

Die freche Abonnementseite hat sich für einige Modelle als Goldgrube erwiesen – aber es kann auch Nachteile geben.

Ein solcher Rückschlag sind die Folgen, wenn Ihr Chef oder Ihre Kollegen von Ihren außerschulischen Aktivitäten erfahren.

Und unten werfen wir einen Blick auf einige Frauen, die Jobs verloren haben, die sie liebten, nachdem ihre rassigen Berichte aufgedeckt wurden.

Einen Groll hegen

Die dreifache Mutter Allie Rae eröffnete ein nicht jugendfreies OnlyFans-Konto, um ihrer Familie ein angenehmeres Leben zu ermöglichen.

Die Bombe stellt ihre Kurven in den sozialen Medien zur Schau (Bild: theallierae/Instagram) Lesen Sie mehr Verwandte Artikel Lesen Sie mehr Verwandte Artikel

Und wenn sie sich nicht um ihre Kinder kümmerte oder vor der Kamera posierte, arbeitete Allie als Krankenschwester auf der Intensivstation in 14-Stunden-Schichten.

Aber ihre medizinische Karriere, für die sie zwangsläufig jahrelang trainiert hatte, wurde zerstört, als ihre Kollegen ihren sexy Nebenjob entdeckten.

Die Mutter aus Boston, Massachusetts, sagte dem Daily Beast: „Sie haben meinen Manager darüber informiert und ich wurde wegen ihrer Social-Media-Richtlinien ins Büro gerufen.

„Es wurde unangenehm, als ich das Gefühl hatte, dass sich die Leute mehr auf meine Leistung außerhalb des Krankenhauses als auf meine Leistung im Krankenhaus konzentrierten.

Sie verdient jetzt lebensveränderndes Geld auf der Website (Bild: Allie Rae/Instagram)

„Ich habe mit OnlyFans mehr Geld verdient als als Krankenschwester und habe es nur gemacht, weil ich es liebte – aber als ich ‚das Mädchen wurde, das OnlyFans macht‘, hat es mich zerrissen.“

Obwohl sie später eine Karriere verlor, die sie leidenschaftlich verfolgte, ist sie jetzt ihre eigene Chefin, die letztes Jahr 54.000 Pfund pro Monat mit dem Verkauf von Schnappschüssen einsackte.

Geprüft

Yasmin Baker stapelte Regale in Tesco, als das Kichern ihrer Kollegen sie zwang, ihre Kündigung einzureichen.

Sie arbeitete vier Abende in der Woche im Supermarkt, damit sie ihre Tage damit verbringen konnte, brutzelnde Schnappschüsse auf OnlyFans zu verkaufen.

Aber die brünette Schönheit, 28, sagte gegenüber Daily Star: „Ich entschied, dass ich meine vier Abende bei Tesco nur als kleines stabiles Einkommen behalten würde, aber dann fanden meine Kollegen es heraus.

Yasmin war eine Tesco-Arbeiterin, als ihre Seite aufgedeckt wurde (Bild: Yasmin Baker)

„Sie fingen an, Bilder zu verteilen, drängten sich im Kreis und flüsterten über mich, während sie mich anstarrten.

„Es war verrückt, wenn man bedenkt, dass dies erwachsene Erwachsene waren. Zu diesem Zeitpunkt beschloss ich, damit aufzuhören und das Risiko einzugehen, mein ganzes Leben in OnlyFans zu stecken.“

Und wie Allie hat Yasmin zuletzt gelacht.

Während der Pandemie verdiente sie mit OnlyFans bis zu 70.000 Pfund im Monat, und das Mädchen aus Norfolk hat kürzlich Großbritannien für Panama verlassen.

Drück dich

Die Polizeiveteranin Melissa Williams behauptete sensationell, sie sei wegen ihrer versauten OnlyFans-Seite aus ihrem Job als Polizistin beschämt worden.

Die 46-Jährige aus Colorado hatte etwa 28 Jahre lang bei der Polizei gearbeitet – aber sie beschloss, sich der Website für Erwachsene anzuschließen, um die Dinge mit ihrem Ehemann aufzupeppen.

Sie wollte Polizistin werden, seit sie 14 war (Bild: Jam Press/@the.real.bella.lexi.2)

Aber es wurde eine offizielle Beschwerde gegen sie eingereicht, und sie erinnerte sich: „[It] kam völlig aus heiterem Himmel, ich war geschockt und hatte Panik, weil ich nie wollte, dass diese beiden Teile meines Lebens kollidieren.

„Dann war ich wütend und verlegen, weil in der Mitteilung weiter stand, wie fünf Kollegen von mir – alle in niedrigeren und höheren Rängen als ich – Zugang zu meinem bezahlten Konto erhalten hatten, um auf meine privaten Inhalte zuzugreifen, damit sie mein Verhalten untersuchen konnten.

„Ich fand das weder professionell noch notwendig. Es fühlte sich an, als wollten sie mich alle nur nackt sehen.

„Es fühlte sich an, als würden meine Chefs mein Schlafzimmer überwachen.“

Seit ihrem 14. Lebensjahr träumte sie davon, Polizistin zu werden, und ihr Anwalt und die örtliche Polizei arrangierten eine Abfindung in Höhe von 22.000 Pfund.

Seifendrama

Eine der bekanntesten Entlassungen war die Hollyoaks-Schauspielerin Sarah Jayne Dunn, deren Chefs ihr letztes Jahr ein Ultimatum stellten, nachdem sie OnlyFans gegründet hatte.

Sarah Jayne Dunn ist jetzt Vollzeit auf OnlyFans (Bild: sarahjaynedunn/Instagram)

Sarah hatte von 1996 bis 2021 die Figur Mandy Richardson in der Channel 4-Soap gespielt.

Aber nachdem sie sich entschieden hatte, Schnappschüsse für Bargeld zu posten, sagte eine Sprecherin der Show: „Hollyoaks ist ein jugendliches Drama mit vielen jungen Zuschauern, die unsere Besetzung sehr genau verfolgen, sowohl in der Seife als auch außerhalb davon.

„Wir nehmen unsere Verantwortung gegenüber unserem jungen Publikum sehr ernst und deshalb erlaubt die Show keinem Hollyoaks-Darsteller, auf bestimmten 18+-Websites aktiv zu sein.

„Wir hatten gehofft, wir könnten eine Lösung mit Sarah erreichen, die es ihr ermöglichen würde, in ihrer Rolle als Mandy zu bleiben, aber wir respektieren ihre Entscheidung, weiterhin Inhalte auf OnlyFans zu produzieren.

„In den letzten vier Jahren seit ihrer Rückkehr in die Show war ihr Vermächtnischarakter ein wesentlicher Bestandteil einiger unserer wichtigsten Handlungsstränge und wir werden sehr traurig sein, sie gehen zu sehen.“

Eine Quelle enthüllte, dass sie so viel verdient, dass sie wählen kann, welche Jobs sie annehmen möchte (Bild: Sarah Jayne Dunn/Instagram)

Und Sarah Jayne, die mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Cheshire lebt, sagte damals: „Ich bin enttäuscht, dass es nach so vielen Jahren so weit gekommen ist.

„Ich habe es geliebt, bei Hollyoaks zu sein, und ich werde die großartige Besetzung und Crew sehr vermissen. Aber ich habe das Gefühl, dass ich Stellung beziehen musste.“

Nacktes Erwachen

Annabelle Knight war gerade mal zwei Wochen in ihrem neuen Marketing-Job, als sie ihren Marschbefehl erhielt.

Die 25-Jährige behauptete, sie sei von einem Kollegen hereingelegt worden, der ihre OnlyFans-Seite aufgedeckt hatte, bevor sie den Chef ausspionierte.

Annabelle aus Brisbane, Australien, war vor Ort und versuchte, Geld für ein Haus zu sparen.

Das OnlyFans-Model sagt, sie sei verärgert gewesen, als ein Kollege hinter ihrem Rücken gegangen sei (Bild: Jam Press/@anniekknight)

Sie sagte: „Am Morgen der Entlassung wurde ich gefragt, ob ich noch andere Nebengeschäfte habe, und ich sagte nein, vorausgesetzt, sie [my manager] bedeutete Einzelhandelsgeschäfte, die steuerlich absetzbar waren.

„Ich konnte mir auch nicht vorstellen, wie sie meine OnlyFans gefunden hatte, da sie zu diesem Zeitpunkt völlig unauffindbar waren und ich meine Fans auf etwa 1.000 begrenzt hatte, wo sie etwa ein Jahr lang gesessen hatten.

„Mir wurde eine E-Mail geschickt, in der ich Gelegenheit hatte, mich zu erklären.

„Sie hatten alle Gründe aufgeschrieben, warum sie dachten, ich hätte es verdient, dass meine Position beendet wird – ich konnte es nicht glauben.“

Annabelle sagte, es sei ein Segen im Unglück und sie sei jetzt eine glücklichere Person, wenn sie Inhalte online verkaufe.

Aber immer noch mit einem sauren Geschmack im Mund fügte sie hinzu: „Ich habe nirgendwo für meine OnlyFans geworben, also kann ich nur annehmen, dass jemand bei meiner Arbeit meine OnlyFans abonniert und die Beweise an meinen Chef geschickt hat.

„Es hat mich wütend gemacht, dass jemand im Unternehmen, der meine Seite abonniert hat, dann meine Inhalte erneut geteilt hat.

„Ein einfaches Gespräch hätte ausgereicht. Ich bin mir dessen, was ich gepostet habe, sehr wohl bewusst und musste es nicht erneut teilen.“

Melden Sie sich für weitere Lifestyle-Geschichten hier für den kostenlosen Hot Topics-Newsletter an.

Lesen Sie mehr Verwandte Artikel Lesen Sie mehr Verwandte Artikel

Ads

Oliver Barker

Wurde in Bristol geboren und wuchs in Southampton auf. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Rechnungswesen und Wirtschaftswissenschaften und einen Master-Abschluss in Finanzen und Wirtschaftswissenschaften der University of Southampton. Er ist 34 und lebt in Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"