Ads
Nachrichten

Fans erhalten die Aufgabe, JP Kraemer bei seinem YouTube-Kanal zu unterstützen.

Ads

Jean Pierre „JP“ Kraemer, ein Dortmunder Tuner, hat ein neues YouTube-Format geschaffen, für das er derzeit Kandidaten rekrutiert. Auf Instagram machte er die erste Ankündigung.

Dortmund – Jean Pierre „JP“ Kraemer (41) alarmierte kürzlich seine Fans, indem er sich in einem YouTube-Video zu seinem Gesundheitszustand äußerte und sagte, es gehe ihm „wieder schlecht“. Der 41-Jährige meldete sich wenige Tage später aus Mallorca und sagte, er habe „in letzter Zeit sehr wenig gearbeitet“. Jetzt hat Jean Pierre Kraemer sein Instagram-Profil aktualisiert und behauptet, dass es ihm „viel besser“ geht. Der wahre Grund für die Instagram-Story ist jedoch, dass JP Kraemer ein neues YouTube-Format startet und seine Follower um Hilfe gebeten hat.

Der Dortmunder Tuner JP Kraemer plant ein neues Format für seinen YouTube-Kanal „JP Performance“.

Anstatt immer selbst Autos umzubauen, will Jean Pierre Krаemer, der angeblich mit seinem Ex-TV-Partner Sidney Hoffmann (42) auf einem Versöhnungspfad ist, von seinen Fans eingereichte getunte Fahrzeuge begutachten. „Let’s go“ heißt ein neues Format, für das der Dortmunder Sender derzeit rekrutiert. Bei ihm sollen sich Menschen mit ihren individualisierten Autos bewerben, wie er auf Instagram ankündigte. Laut 24auto.de hat Jean Pierre Krаemer zu diesem Zweck eine E-Mail-Adresse eingerichtet, über die sich Personen melden sollen.

Ganz neu ist das Konzept für das Format allerdings nicht: Noch vor wenigen Monaten drehte Jean Pierre Krаemer eine Episode in dieser Art (die unten zu finden ist), um zu sehen, wie gut seine Fans auf diese Art von Video ansprechen. Die Resonanz war so positiv, dass daraus jetzt eine eigene YouTube-Serie gemacht wurde (weitere Promi-News finden Sie auf RUHR24).

Jean Pierre Krаemer ist auf der Suche nach Talenten für ein neues YouTube-Format namens „JP Performance“.

„Bitte schicke ein kurzes Video, in dem du dich kurz vorstellst und das Auto zeigst“, sagt Jean Pierre Krаemer, der seit einigen Monaten zusammen ist. Er sollte auch ein paar Fotos von potenziellen Kandidaten erhalten. „Ich freue mich riesig auf euch, denn ich denke, es wird sehr schön“, sagt der Tuner zu den Reaktionen.

Unter seinem Publikum scheint es viele Zweirad-Fans zu geben, aber JP Krаemer, der bereits Pläne für ein eigenes Auto erwähnt hat, winkt ab: „Also keine Motorräder.“ „Die Autos müssen nicht straßenzugelassen sein“, stellt der Tuner klar, was für viele Tuningbegeisterte, die sich bewerben wollen, ein wichtiger Punkt ist. „Weil wir im LаSiSe in Dortmund drehen“, erklärt er. Interessenten können ihr Fahrzeug einfach samt Anhänger abgeben.

LаSiSe steht für „Forschungs- und Technologiezentrum für Ladungssicherung in Selm“ und Tuner JP Krаemer testet damit seine Umbauten. Letztes Jahr kollidierte der 41-Jährige auf dem Rückweg von LаSiSe mit seinem Mazda RX-7; er blieb unverletzt, aber die Reaktion eines Beifahrers im „gegnerischen“ Fahrzeug machte ihn fassungslos.

Christoph Hardt/Imаgo hat eine Rubrikenliste bereitgestellt.

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"