Ads
Nachrichten

Erscheinungsdatum, Preis und Gerüchte zum Samsung Galaxy S22

Ads
Samsung Galaxy S21 - EreignisseSamsung Galaxy S21 - Ereignisse

Im Internet kursieren zahlreiche Gerüchte um das Samsung Galaxy S22, die von A wie AMD-Grafik bis Q wie 45-Watt-Schnellladung reichen. Auf dieser Seite fassen wir alles Wissenswerte zum kommenden neuen Flaggschiff-Smartphone von Samsung zusammen, ordnen Gerüchte ein und verraten, welche Details bereits gesichert wurden.

Beginnen wir mit der Frage aller Fragen:

Wann erscheint das Samsung Galaxy S22?

Im Januar 2021 stellte Samsung das S21 vor. In diesem Jahr greift das südkoreanische Unternehmen jedoch auf die alte Strategie zurück und kündigt im Februar sein neues Flaggschiff-Smartphone an. Das Unpacked-Event findet am 8. Februar statt.

Obwohl Samsung dies noch bestätigen muss, hat ein Firmenmanager das Datum südkoreanischen Medien privat bestätigt. Er erwähnt auch, wann der Vorverkauf beginnen und wann der Einzelhandelsmarkt öffnen wird. Infolgedessen wird das Galaxy S22 nach folgendem Zeitplan veröffentlicht:

Wie viel kostet das Samsung Galaxy S22?

Preislich ist die Galaxy S21-Reihe ab 849 Euro zu haben. Das Galaxy S22 wird voraussichtlich einen ähnlichen Preis haben, aber aufgrund einer weltweiten Chipknappheit könnte Samsung gezwungen sein, den Preis zu erhöhen. Nun will ein Insider wissen, ob der Preis bald in die Höhe schnellen wird.

Dadurch wird das Galaxy S22 für nur 912 Euro erhältlich sein. Jedes der beiden Schwestermodelle kostet Sie über tausend Euro. Wir stehen seiner Aussage jedoch skeptisch gegenüber, da die von ihm unten angegebenen Preise äußerst „krumm“ sind.

Galaxy S22: Preise und Speichermöglichkeiten im Überblick

Welche Modelle wird die Galaxy S22-Serie umfassen?

Samsung wird nach aktuellen Informationen das Galaxy S22 in drei verschiedenen Konfigurationen anbieten. Auch ein Plus- und ein Ultra-Modell sollen dabei sein. Das Galaxy S22 Note könnte laut einem Leaker in diesem Jahr der Name des Ultra-Modells sein.

Nach neuesten Gerüchten zeigt die folgende Tabelle die Unterschiede der drei Handys auf einen Blick:

Galaxy S22 Modelle im Vergleich

Dagegen ist das E-Modell dem Untergang geweiht. Infolgedessen wird ein Galaxy S22e nicht existieren. Samsung hingegen könnte 2022 ein günstigeres Galaxy S22 FE-Modell herausbringen.

Was wird das Samsung Galaxy S22 in Bezug auf Innovation auf den Tisch bringen?

Samsung könnte in das Galaxy S22 einige Features einbauen, die ursprünglich für das S21 geplant waren, aber technisch noch nicht ausgereift waren. Darunter sind ein Exynos-Prozessor mit AMD-Grafikeinheit sowie eine nahtlose Front mit einer unter dem Bildschirm versteckten Frontkamera. Sie können sehen, wie wahrscheinlich diese und andere potenzielle Innovationen sind, indem Sie sich die Grafiken unten ansehen.

Design und Verarbeitung

Alle zwei Jahre überarbeitet Samsung die Galaxy S-Serie, zuletzt das Galaxy S20. Das Galaxy S22 wäre für ein Redesign fällig, aber erste Renderings und durchgesickerte Fotos, die im Internet kursieren, zeigen, dass das neue Samsung-Handy seinen Vorgängern sehr ähnlich sehen wird. Für die Frontkamera setzt Samsung wie üblich auf ein Display mit Punchhole.

Diese Bilder des Samsung Galaxy S22 sind im Internet viral geworden.

Die im Internet kursierenden Bilder des Galaxy S22 sind in der Galerie unten zusammengefasst. Offizielle Aufnahmen müssen noch gemacht werden.

Dass ein Galaxy S mit einer unter dem Bildschirm versteckten Kamera wieder auf den Markt kommt, ist unwahrscheinlich. Seit 2018 entwickelt Samsung ein solches Gerät. Letztes Jahr feierte die Display-Technologie im Galaxy Z Fold 3 ihr Debüt.

Gerüchten zufolge ist Samsung noch nicht in der Lage, die unter dem Bildschirm versteckte Kamera in ausreichender Menge in Serie zu produzieren, weshalb sie nicht im Galaxy S22 enthalten ist.

Wie zukünftige Galaxy-S-Modelle aussehen könnten, zeigte Samsung bereits auf seiner Entwicklerkonferenz SDC 2018. Dem Galaxy S22 bleibt wohl das New-Infinity-Design verwehrt.

Stattdessen wird es geringfügige Änderungen geben:

Prozessor und Speicher

Im Januar 2021 gab Samsung bekannt, dass die Grafikeinheit seiner Exynos-Chips künftig in Zusammenarbeit mit AMD entwickelt wird. Infolgedessen sollten die Prozessoren von Samsung noch einmal eine deutliche Leistungssteigerung erfahren. Samsung-Fans haben hohe Erwartungen, denn AMD-Technologie findet sich auch in den neuen Konsolen PS5 und Xbox Series X.

Aufgrund von Entwicklungsproblemen wurde jedoch kürzlich berichtet, dass Samsung das Telefon weltweit mit dem Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1-Chip ausliefern wird. Dies wurde vom Hersteller bestritten. Der Exynos 2200 hingegen sollte nicht in allen Modellen zum Einsatz kommen, sondern nur in wenigen. So wird Samsung den Snapdragon 8 Gen 1 voraussichtlich wieder in den USA einsetzen.

In Bezug auf den Gerätespeicher könnte es eine kleine Überraschung geben. Samsung hat bisher nur ein Handy mit bis zu 1 Terabyte Speicher angeboten, weil das Galaxy S22 Ultra dafür zu haben war.

Kamera

Der Kamerasensor des Galaxy S22 Ultra wird voraussichtlich eine Stufe höher sein als der Isocell HM3, der im Galaxy S21 Ultra zu finden ist. Die ersten Gerüchte deuteten auf eine maximale Auflösung von 200 Megapixel und einen zusätzlichen RGBW-Sensor hin. Mittlerweile geht die Fangemeinde davon aus, dass Samsung die Kameraauflösung nicht erhöhen wird und die Telefone über eine Kameraausstattung verfügen werden, die nahezu identisch mit der des S21 ist. Es wird auch erwartet, dass die Frontkamera des Galaxy S22 gleich bleibt.

Akku und Ladegeschwindigkeit

Die Batteriekapazität der Basis- und Plus-Modelle wird voraussichtlich leicht reduziert. Da beide Geräte kompakter sein sollen, sollte dies jedoch keinen Einfluss auf die Akkulaufzeit haben. Zum Thema „Ladegeschwindigkeit“ gibt es noch einige Unklarheiten. In diesem Bereich bleibt Samsung hinter der Konkurrenz zurück. Ob das Galaxy S22 dies ändern wird, ist unklar.

Während einige Quellen behaupten, dass die neuen Samsung-Telefone viel schneller aufgeladen werden, behaupten andere, dass keine Änderungen in Arbeit sind. Nur das Galaxy S22 Ultra kann möglicherweise mit bis zu 45 Watt schneller laden. Samsung legt seinen Top-Smartphones kein Netzteil mehr bei, daher müssen Sie eines separat kaufen.

Betriebssystem und andere Geräte

Das Ultra-Modell der S22-Reihe hingegen wird den S Pen mit ziemlicher Sicherheit wieder unterstützen. Anders als beim Galaxy S21 Ultrа soll der Stift diesmal in das Gehäuse passen und deutlich schneller arbeiten können. Infolgedessen wäre das Samsung-Telefon ein Galaxy Note-Ersatz.

Die Telefone werden auch mit der neuesten Version von Android, Android 12, geliefert, und das Ultra-Modell erhält möglicherweise sogar Android 12L.

Alternativen zum Samsung Galaxy S22

Im Jahr 2022 werden das Xiаomi 12 und das OnePlus 10 Pro Konkurrenten für Samsung Galaxy S22 sein. Im verlinkten Special haben wir alles Wissenswerte über das neue Top-Smartphone des chinesischen Unternehmens zusammengestellt.

Neueste Nachrichten über Samsung Galaxy S22

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"