Ads
Technologie

Düstere Geschichte in neuer Serie: Alle Männer sterben – bis auf einen

Ads

Die Welt war wie immer und plötzlich löschte eine seltsame Krankheit die Hälfte der Bevölkerung aus. Genauer gesagt: Alle Männer sterben, aber nichts davon scheint einen zu betreffen. # contentad-story-middle-1 margin: 0; # native_teaser.desktop.hor margin-bottom: 5px! wichtig;

Für Links auf dieser Seite kann der Händler eine Provision zahlen, zB für solche, die mit oder grün unterstrichen sind. Mehr Info.

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der es plötzlich keine Männer mehr gibt. Eine Welt ohne Kriege, Machtmissbrauch und Altenwitze wäre möglich, doch die neue Serie „Y: The Last Man“ zeigt, dass dies nur ein Traum ist. Auch mit dem Tod der männlichen Hälfte der Bevölkerung gibt es immer noch Geld und Gier auf der Erde und die Lage scheint aussichtslos, denn ohne Männer gäbe es kein Überleben der Menschheit.

Was einst als Comic begann, wird nun endlich verfilmt. Es dauerte über sieben Jahre, bis das Material aus der mehrteiligen Comic-Reihe endlich verfilmt wurde. Die FX-Reihe hat es in sich und erinnert an „The Walking Dead“.

Jetzt Disney+ als Abo für 8,99 Euro im Monat „Y– The Last Man“: Wie „The Walking Dead“ mit ausschließlich Frauen ist Yorick der letzte Mann auf Erden.

Disney

Für alle Fans der berühmten Zombie-Serie könnte „Y – The Last Man“ eine Alternative bieten, wenn das TWD-Universum langsam zu Ende geht. Beide Serien spielen in einer postapokalyptischen Welt, in der sich verschiedene Interessengruppen zusammengefunden haben, um für ihre Ideale zu kämpfen. Dort sind die Frauen große Politikerinnen, die jetzt in die Ämter ihrer Ehemänner drängen und selbst mit der Macht spielen. Aber es gibt auch Untergrundgruppen, die wie Amazonen für eine Welt ohne Männer eintreten.

Yorick (Ben Schnetzer) ist der letzte lebende Mensch auf dem Planeten, es ist klar, dass das Interesse der Gruppen an ihm steigt – tot oder lebendig. Lustigerweise hat er auch das letzte lebende männliche Tier im Gepäck: einen Affen. Mit dem ominösen Agenten 355 begibt er sich auf eine Reise durch die USA und muss sich immer wieder fragen: „Warum ich?“ Wer wissen möchte, was Yorick zu einem so besonderen Mann macht und wie sich die Geschichte entwickelt, sollte ab dem 22. September bei Disney+ einschalten, wenn dort die ersten drei Folgen der FX-Reihe zu sehen sein werden.

Weitere spannende Infos zu Disney+Disney+ im Test Star Wars, Disney, Marvel und Co.: Diese Filme & Serien könnt ihr jetzt bei Disney+Disney+ sehen: So holt ihr alles aus eurem Abo Disney+: Mit diesen Tipps können Sie den Streaming-Dienst voll nutzen Neu bei Disney+: Die Film- & Serien-Highlights im Dezember CHIP-Praxistipps Abwesenheitsnotiz in Outlook erstellen – So funktioniert’s Amazon Prime Video: Autoplay-Funktion deaktivieren Installieren Amazon Prime Video auf der PS3 – so geht’s JBL-Lautsprecher miteinander koppeln – so funktioniert Audacity: 5 kostenlose Alternativen MehrDie besten Einkaufsgutscheine OTTO-Gutscheine! Rabattcodes von DeinHandy Rabatte bei Saturn Home24 Gutscheincodes Gutscheine für Conrad Gutscheine günstiger für Notebooks Mehr # contentad-top-adsense-1 margin: 0;

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"