Ads
Gesundheit

Dramatischer Moment Ein ukrainischer Drohnenangriff löscht russische Ziele auf Snake Island in Luftaufnahmen aus

Ads

Dies ist der dramatische Moment, in dem ein ukrainischer Drohnenangriff russische Ziele auf Snake Island auslöschte.

Die Ukraine hat heute ein Video veröffentlicht, in dem ein mutmaßlicher Militärdrohnenangriff auf ein Kreml-Landungsschiff zu sehen ist, das ein TOR-Flugabwehrraketensystem für die Insel im Schwarzen Meer liefert.

2

Dieses von Planet Labs aufgenommene Satellitenbild zeigt dicken schwarzen Rauch, der nach einem mutmaßlichen ukrainischen Drohnenangriff aufsteigt

2

Die Luftaufnahmen scheinen die Zerstörung eines großen Landungsboots vom Typ Serna bei einem Luftangriff zu zeigen.

In dem Video scheint sich eine Drohne auf ein Ziel zu fixieren, bevor sie ihre mächtige Fracht auf die ahnungslosen Russen loslässt.

Nach dem Streik war auf Satellitenfotos dicker schwarzer Rauch zu sehen.

Der ukrainische Beamte Anton Gerashchenko sagte: „Die auf Snake Island verbleibenden feindlichen Einheiten bleiben ohne Luftunterstützung und werden wie Kakerlaken oder Heuschrecken zerstört und ausgebrannt.“

Selenskyj sendet eine strikte WARNUNG vor Putins geplantem Tag des Sieges
Putins Kampfjets bilden das kranke „Z“-Symbol, während sich die Truppen auf eine riesige Parade vorbereiten

Anderen Berichten zufolge wurde das Landungsboot von einer ukrainischen Bayraktar TB2-Militärdrohne getroffen.

Das virale Video zeigte auch einen Angriff offenbar auf ein Gebäude auf Snake Island.

Das Filmmaterial des Streiks auf dem Schiff war jedoch nicht datiert, und in der Folge wurden Menschen gesehen, die sich auf dem Schiff bewegten.

Die Serna-Klasse – russische Bezeichnung Projekt 11770 – ist eine Art Landungsboot, das für die russische Marine gebaut wurde und als „Lufthohlraum“ konzipiert wurde.

Zwölf Boote wurden zwischen 1994 und 2014 gebaut.

Die Behauptung kam einen Tag, nachdem ukrainische Quellen behaupteten, sie hätten die moderne russische Fregatte Admiral Makarov bei einem Neptun-Raketenangriff getroffen.

Bisher gibt es keine Bestätigung für den Makarov-Angriff, der das Kriegsschiff beschädigt haben soll.

Obwohl noch nicht bestätigt, wäre der angebliche Luftangriff ein weiterer Schlag für Putin, der bei seiner Invasion in der Ukraine schwere Verluste erlitten hat.

Heute früh waren russische Truppen unterwegs, um Atomwaffen und Panzer für eine Probe der jährlichen Feierlichkeiten zum Tag des Sieges am 9. Mai vorzuführen.

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"