Ads
Nachrichten

Die Benzinpreise in Deutschland steigen und an den Tankstellen droht eine Preisexplosion! So viel müssen Autofahrer jetzt zahlen.

Ads

Die Gaspreise steigen weiter. Ein Ende scheint nicht in Sicht. Gegen die steigenden Gaspreise wird jedoch nichts unternommen. Werden Autofahrer in naher Zukunft einer Preisexplosion ausgesetzt sein? Der Benzinpreis steigt weiter um

. Droht eine weitere Kostenexplosion? Bild: picture alliance / dpa | Sven Hoppe (Symbolfoto)

Viele Autofahrer müssen schon lange immer mehr für Benzin bezahlen … Eine Trendwende nach unten ist nicht in Sicht. Stattdessen sollen die Preise weiter steigen. Wie der ADAC am Mittwoch mitteilte, sind beide Benzin und Diesel sind im Preis gestiegen. Im Wochenvergleich ist dies der elfte Anstieg.

Die Spritpreise explodieren! Der Benzinpreis beträgt 0. Premium-Benzin E10 kostet

mehr pro Liter, laut ADAC. Am Dienstag lag der nationale Tagesdurchschnitt bei 689 Euro pro Liter. Das ist eine Null. Es ist 9 Cent mehr als vor einer Woche. Damit ist das Allzeithoch von 2012 nur noch zwei Cent entfernt. Der Dieselpreis stieg um 0,1 Cent auf 4 Cent. Der Preis beträgt 569 Euro. Der Treibstoff hat sein bisheriges Hoch bereits vor einigen Wochen übertroffen und befindet sich nun auf einem Allzeithoch. Der aktuell hohe Ölpreis ist der wichtigste Treiber des Kraftstoffpreises. Im Vergleich zum Rohölpreis hält der ADAC die aktuell abgerufenen Summen an den Tankstellen für zu hoch. Daher fordert er die Autofahrer auf, „ihre Marktmacht gezielt einzusetzen, um den Wettbewerb zu stärken“ und „an möglichst kostengünstigen Stationen zu tanken“. Niedrigere Benzinpreise!

Experten lehnen DIESE Maßnahme ab

In der Debatte um eine Kraftstoffpreisobergrenze haben sich zwei prominente Ökonomen dagegen ausgesprochen. Veronika Grimm, die „Wirtschaft“, warnte vor einer Obergrenze bei den Energiepreisen. „Davon muss man dringend abraten“, sagte sie am Mittwoch in Berlin bei der Vorstellung des Jahresberichts des Beirats. Grimm sprach sich für die Abschaffung der EEG-Umlage zur Förderung von Ökostrom oder eine Senkung der Stromsteuer zur Entlastung aus. Der „Marktmechanismus“ sollte jedoch nicht außer Acht gelassen werden.

Laut Michael Hüther, dem Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), macht eine Benzinpreisobergrenze „jetzt keinen Sinn“. Verbraucher sollten durch hohe Preise ermutigt werden, ihre Gewohnheiten zu ändern. Stattdessen sollen Haushalte generell entlastet werden.

folgt schon An Facebook und Youtube ? Hier finden Sie aktuelle News, Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

$

de / dpa

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"