Ads
Nachrichten

Der Getreidepreis ist in die Höhe geschossen: Preisschock beim Bäcker! Ist es nicht wahr, dass Brot und Brötchen bald unbezahlbar sein werden?

Ads

Nach Energie und Treibstoff wird nun der Preis für Brot und Brötchen in die Höhe getrieben. Brot und Brötchen werden immer teurer, da die Getreidepreise in die Höhe geschossen sind. Experten der Branche sagen bereits eine Preisexplosion in der Bäckerei voraus. Kosten Brötchen bald mehr als einen Euro?

Kosten Brötchen bald mehr als einen Euro? Wird unser Leben bald unbezahlbar sein?

Bild: AdobeStock / Stefanie

Wird unser Leben bald unbezahlbar sein? Nach die Pasta wie die Energie wurde an der Preisschraube gedreht , Bäckereien und Einzelhändler ziehen nun nach und verteuern massiv Brötchen, Brot und andere Backwaren. Denn: Die Getreidepreise sind explodiert!

Preisschock beim Bäcker: Kostenexplosion bei Brot und Brötchen

Die Kosten sind laut Statistischem Bundesamt um 34 Prozent gestiegen. vier Prozent Andere Backzutaten wie Zucker sind in diesem Jahr noch teurer als im Vorjahr. „Rosinen, Mandeln und Kürbiskerne kommen aus Übersee“, sagte Johannes Klamm, der Chef der Berliner Bäckerzunft, in einem Interview mit der „Bild“-Zeitung. In einigen Fällen haben sich die Transportkosten verzehnfacht. ”

Höhere Brot- und Brötchenpreise durch höhere Getreidepreise

Bäckereien und Einzelhändler geben diese Preiserhöhung selbstverständlich an den Verbraucher weiter. Hinzu kommen die massiven Preiserhöhungen für Gas, Strom und Kraftstoffe. Da die Öfen betrieben und die Backwaren später transportiert werden müssen, haben diese Auswirkungen auf die Preis der Backwaren. Brötchen werden laut „Bild“ je nach Region teurer. Ein Brötchen kostet im Münsterland 45 Cent statt 40 Cent. Die Brötchenpreise in Berlin sind von 30 Cent auf 33 Cent gestiegen.

Branchenexperten prognostizieren, dass Brötchen bald über 1 Euro kosten werden

Die Preise explodieren jedoch auf ganzer Linie, nicht nur für Brot und Brötchen. So prognostiziert die „Bild“ beispielsweise einen Preisanstieg von 1,5% für Süßwaren wie Donuts. 1 Euro für 20 Euro. Es kostet 30 Euro. Laut der Boulevardzeitung ist Weißbrot im Vergleich zum Vorjahr um 5 % gestiegen, während Toast um satte 10 % gestiegen ist. Der Preis für ein Brötchen wird laut Branchenkennern „weit über einen Euro“ liegen.

folgt schon An Facebook und Youtube ? Hier finden Sie aktuelle News, Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion. fka/sba/news

$

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"