Ads
Nachrichten

Denzel Washington, Schauspieler, spricht über seine Shakespeare-Rolle – Kultur

Ads

„Macbeth“ wird von Denzel Washington dargestellt. Foto mit freundlicher Genehmigung von dpa/Lisa Ducret

Shakespeares machthungriger schottischer König „Macbeth“ wurde von zahlreichen großen Schauspielern verkörpert, von Orson Welles bis Michael Fassbender. Denzel Washington spielt jetzt die Rolle.

Los Angeles/Berlin – Die Verfilmung von „Macbeth“ von US-Regisseur Joel Cohen stellte auch Hauptdarsteller Denzel Washington (67) vor sprachliche Herausforderungen.

„Es ist unmöglich, mit Shakespeare zu improvisieren.“ Der zweifache Oscar-Preisträger („Tag der Ausbildung“) sagte der Deutschen Presse-Agentur: „Man muss sich genau an die Sprache halten.“ „Ich bin mir nicht sicher, ob es dadurch schwieriger wird, aber man muss disziplinierter sein.“

„Macbeth“ kam in der Schule nicht vor

Das Schwarz-Weiß-Drama, das seit Freitag auf Apple+ gestreamt wird, zeigt Washington als Königsmörder Macbeth. Lady Macbeth wird von der dreifachen Oscar-Preisträgerin Frances McDermond (64, „Nomadland“) gespielt.

Trotz der Tatsache, dass die Tragödie des 17. Jahrhunderts als eines der großen Werke der englischsprachigen Weltliteratur gilt, entdeckte Washington sie erst spät. „Als Kind habe ich „Macbeth“ nicht gelesen. Und das Stück gehörte nie dazu, auch wenn ich schon früh in meiner Karriere viel Kontakt mit Shakespeare hatte. „Ich bin mir nicht sicher, warum“, sagt der Erzähler, „aber es ist so

dpa (www.dpa.de), Copyright 2022. Alle Rechte vorbehalten

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"