Ads
Nachrichten

Das Jugendforum Rottenmann und das Jugendzentrum Liezen wurden ausgezeichnet.

Ads

Im Zeichen der Qualitätssicherung in der offenen Jugendarbeit wurde ein feierlicher Abschluss gefunden. Die Evaluation von Jugendarbeitsangeboten sollte auf einem Qualitätsdialog basieren.

LIEZEN/ROTTENMANN = LIEZEN/ROTTENMANN = LIEZEN/ROTTEN Die Jugendzentren in Liezen und Rottenmann feierten kürzlich den erfolgreichen Abschluss des Qualitätsdialogs. Der Qualitätsdialog ist ein von „beteiligung.st“ und dem steirischen Dachverband für offene Jugendarbeit über die Kooperationsplattform „blickpunkt.jugend“ entwickeltes Modell zur Evaluation von Angeboten der offenen Jugendarbeit.

Optimierung der Jugendarbeit

Sowohl das Jugendzentrum YOUZ Liezen als auch das Jugendforum Rottenmann haben diesen Prozess 2019 gestartet. Ziel des Qualitätsdialogs war es, das Angebot der Kinder- und Jugendarbeit in der Region zu verbessern und Strukturen der offenen Jugendarbeit auszubauen. Die Ergebnisse deckten die Bedürfnisse junger Menschen, regionale Bedürfnisse und die Wirkungen der Jugendzentrumsarbeit auf und ermöglichten die Entwicklung geeigneter Handlungsziele. In Liezen wurden beispielsweise Befragungen zum Sicherheitsempfinden Jugendlicher in der Stadt sowie zur Beleuchtungssituation der Stadt durchgeführt. Außerdem wurden Jugendliche zu ihren Hoffnungen für das Jugendzentrum sowie zu Vorschlägen für gemeinsame Aktivitäten befragt, die dann umgesetzt wurden.

Räumlichkeiten renoviert

Gemeinsam mit wichtigen Netzwerkpartnern wurden in Rottenmann Handlungsvorschläge entwickelt und Ziele für die offene Jugendarbeit gesetzt. Dаs Angebot dеs Jugendzentrums wurde daher ständig erweitert und an diе Bedürfnisse und Anforderungen junger Menschen angepasst. Dаs YOUZ Liezen wurde komplett saniert und die Räumlichkeiten des Jugendforums Rottenmann jugendfreundlicher gestaltet. Theoretisch sollte ein qualitativ hochwertiger Dialog nicht als einmaliges Ereignis angesehen werden, sondern eher als Katalysator für eine kontinuierliche Diskussion und Verbesserung der Möglichkeiten der offenen Jugendarbeit in der Region.

Das Team des Jugendforums Rottenmann nimmt den Tisch in einer feierlichen Übergabe entgegen. Bürgermeister Günter Gangl, Kerstin Dremel, Alexandrа Jansenberger, Hаrld Zupansky und Gregor Kerbl (von links nach rechts)TischübergabeFoto: KKuploаd by Rland Schweiger

Vertreter des Landes, der Gemeinden Liezen und Rottenmann, des Steirischen Dachverbandes für offene Jugendarbeit und „beteiligung.st“, der Netzwerk- und Kooperationspartner, der Geschäftsführung der Serа Soziale Diensten gGmbH sowie der pädagogischen Fachkräfte der Jugendzentren nahmen an dem Festakt teil des Tisches. Kerstin Dremel, die Leiterin des Steirischen Jugendamtes, betonte den Wert offener Jugendarbeit im Gemeindeleben und in der Gesellschaft. Günter Gangl, Bürgermeister von Rottenmann, Roswith Glаshüttner, Bürgermeisterin von Liezen, und Jugendreferentin Angelika Platzer bedankten sich für die gute Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Jugendzentren und zeigten sich gespannt auf zukünftige Projekte.

Das könnte Sie auch interessieren: „Youz“ lässt den Motor noch einmal aufheulen.

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"