Ads
Nachrichten

Conference League: Union Berlin trifft im Finale auf Prag

Ads

Anfeuern können die Unioner von den Fans, die sie auf ihrer Reise begleitet haben. Union Berlin hat sich an der Spitze der Bundesliga etabliert, auch in Europa geht es bergauf. Foto: Ariel Schalit / AP / dpa dpa dpa dpa dpa dpa dpa dpa dpa dpa dpa dpa dpa dpa dpa dpa Haifa – 1.

Der FC Union Berlin hat ein entscheidendes Spiel gegen Maccabi Haifa gewonnen. Julian Ryerson, ein norwegischer Nationalspieler, führt das Eisen in Israel mit einem 1:0 (0:0)-Tor an. Auf Platz fünf der Bundesliga hofft das Team auf den Einzug ins Achtelfinale.

Ein Sieg gegen Slavia Prag würde das Bild abrunden. Zuvor treten die Hauptstädter am Sonntag in der Bundesliga an, wo sie noch einmal nach Punkten suchen.

Keine Delikatesse: Berlin-Trainer Urs Fischer gab zu: „Im Spiel mit dem Ball war das sicher keine Offenbarung.“ Am Ende interessierte es niemanden, denn Union beendete seine Mission mit einem zweiten Platz in der Gruppenphase. Es reichte, um Israels Meister wie schon im Hinspiel mit drei Punkten zu besiegen (3:0). Der nächste Schritt wird am 9. Dezember im Olympiastadion gegen Prag gemacht. „Im letzten Spiel haben wir noch die Chance, uns als Zweiter zu qualifizieren“, sagte Fischer. Union belegt derzeit den dritten Platz in der Gruppe B, hinter Feyenoord Rotterdam (11) und Prag (7).

Dankbar: Nach dem Schlusspfiff geben Union-Fans im Sammy-Ofer-Stadion den Ton an, indem sie ihre Mannschaft lautstark feiern. „Unglaublich, wie du uns wieder einmal begleitet hast… „Das ist Union Berlin“, sagte Marvin Friedrich, „du bist immer da und es macht einfach Spaß.“ Die beschwerliche Reise nach Israel wurde von 600 bis 700 Anhängern unternommen. Der Zugang zum Land ist aufgrund der Corona-Pandemie noch schwieriger als sonst und erfordert viel Aufwand. Slavia Prag kassierte am späten Donnerstag den 2:2-Ausgleich in der Nachspielzeit gegen Feyenoord Rotterdam, was zu den Berlinern passt. Hätte Slavia gewonnen, hätte Union in zwei Wochen gegen den tschechischen Traditionsklub mit zwei Toren gewinnen müssen. Es würde reichen, um mit nur einem Treffer erfolgreich zu sein. „Wir wollten ein Finale, und jetzt haben wir es..“ „Wir werden alles geben, um zu Hause zu gewinnen“, sagte Stürmer Max Kruse. „Es ist einfach wunderbar, hier zu sein“, sagte Berlins Manager Oliver Ruhnert. „Allerdings gibt es am Sonntag wieder ein schweres Spiel in der Bundesliga.“ Eintracht Frankfurt geht am Wochenende weiter, da bleibt Union keine Zeit zum Durchatmen. Die Leute reisen gerne mit ihnen durch Europa, weil sie es sich verdient haben, so Ruhnert, der auch einen „riesigen Stressfaktor“ nannte und die sportliche Entwicklung des Vereins bei RTL+ als „hervorragend“ lobte.

dpa-Infocom, dpa: 211125-99-147111 / 2

dpa-Infocom, dpa: 211125-99-147111 / 2

dpa-Infocom, dpa: 211125-99-147

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"