Ads
Gesundheit

Böse leibliche Eltern, die den kleinen Jungen so sehr gefoltert haben, dass er beide Beine verlor, werden nach nur fünf Jahren in wenigen Tagen befreit

Ads

Ein Paar böser leiblicher Eltern, die ihren kleinen Jungen so schlimm gefoltert haben, dass ihm beide Beine amputiert werden mussten, werden in wenigen Tagen freigelassen.

Jody Simpson, 24, und Anthony Smith, 47, haben nur fünf Jahre ihrer zehnjährigen Haftstrafe für den schrecklichen Missbrauch von Tony Hudgell, jetzt sieben, verbüßt.

6

Antony Smith und Jody Simpson sollen beide diesen Monat veröffentlicht werden

6

Sie wurden bereits im Februar 2018 vom Maidstone Crown Court wegen Grausamkeit verurteilt und zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt.

Aber das böse Paar soll diesen Monat freigelassen werden, nachdem es nur die Hälfte seiner Zeit verbüßt ​​​​hat – zur Wut seiner Adoptivmutter Paula Hudgell, die sagt, die „ekelerregenden“ Nachrichten fühlen sich „wie ein Schlag in die Magengrube“ an.

Paula, 54, wurde von ihrem Opfer-Verbindungsbeamten mitgeteilt, dass Simpson diese Woche und Smith Ende des Monats erscheinen soll.

Sie sagte zu The Mirror: „Diese Monster haben nur fünf Jahre hinter Gittern verbracht, während Tony aufgrund ihrer Bosheit ein Leben lang vor Herausforderungen steht.

„Sie gehen nicht vor den Bewährungsausschuss oder müssen Reue zeigen, um frei zu gehen. Es ist wie ein Schlag in die Magengrube und macht mich krank, wenn ich weiß, dass diejenigen, die Babys und Kinder missbrauchen, in ein paar Jahren frei sind.

„Diese Monster könnten in deiner Straße leben und du hättest keine Ahnung.“

Simpson und Smith werden nach der Hälfte ihrer Haftstrafe automatisch entlassen, weniger Zeit in Untersuchungshaft.

Tony ist sich bewusst, dass seine Täter bald draußen sein werden – und Simpson könnte sogar am selben Tag freigelassen werden, an dem er die 10 Downing Street besucht.

Paula sprach aus ihrem Elternhaus in West Malling, Kent, und sagte, Tony sei „sauer“, als sie ihm sagte, dass seine leiblichen Eltern nicht mehr lange im Gefängnis sein würden.

Sie sagte auch, der Siebenjährige wolle sich der Polizei anschließen, damit er sie erneut festnehmen könne.

Tony wurde von seinen leiblichen Eltern so entsetzlich misshandelt, dass er nur 41 Tage nach seiner Geburt bei einem Angriff mit gebrochenen Fingern und Zehen sowie gerissenen Bändern zurückblieb.

Anstatt Hilfe zu holen, ließen ihn der abscheuliche Tony Smith und Jody Simpson zehn Tage lang leiden.

Tony erkrankte an Sepsis und war dem Tode nahe, als sie ihn in ein Krankenhaus brachten.

Wegen der entstandenen Schäden mussten Mediziner schließlich die Beine des Kleinen amputieren.

Adoptivmutter Paula, die Tony zum ersten Mal traf, als er vier Monate alt war, hat zuvor erzählt, wie sie schluchzte, als er beide Beine verlor.

Seitdem hat er 1,7 Millionen Pfund für das Krankenhaus gesammelt, das sein Leben gerettet hat, und für seine Spendenbemühungen einen Pride of Britain-Preis gewonnen.

Die Polizei entschied zunächst, nicht gegen seine Eltern vorzugehen.

Sie wurden erst strafrechtlich verfolgt, als Paula und Tory-Abgeordneter Tom Tugendhat Wahlkampf machten.

Nach ihrer Verurteilung drängte Paula auf Tony’s Law – was bedeutet, dass die Strafen für den Tod eines Kindes von 14 Jahren auf lebenslang steigen.

Diejenigen, die ernsthaften Schaden anrichten, können auch 14 statt zehn Jahre bekommen.

Tony Hudgell mit seiner Adoptivmutter Paula

6

Tony sammelte über 1 Million Pfund für das Krankenhaus, das ihm das Leben rettete

6

Tony Hudgell, Mark Hudgell und Paula Hudgell wurden letztes Jahr bei den Pride of Britain Awards abgebildet

6

Tony, der zuvor in ITVs This Morning aufgetreten ist, wurde als Baby abgebildet, als sein abscheulicher Missbrauch stattfand

6

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"