Ads
Nachrichten

Bei Tui gibt es wieder Corona-Alarm! „Absoluter Horror“, so Urlauber.

Ads

Bei Tui gibt es wieder Corona-Alarm! „Absoluter Horror“, so Urlauber.

Diese Gegenstände sind an Bord eines Kreuzfahrtschiffes nicht erlaubt.

Diese Gegenstände sind an Bord eines Kreuzfahrtschiffes nicht gestattet.

Beschreibung anzeigen

Derzeit verlaufen viele Kreuzfahrten nicht wie geplant. Aufgrund von Corona-Ausbrüchen mussten einige Reisen abgesagt werden.

Obwohl die Maßnahmen vor und während der Kreuzfahrten deutlich verschärft wurden, gibt es immer noch Fälle an Bord. Jetzt hat es ein Tui-Schiff geschnappt.

Kreuzfahrt: Erneut Corona-Alarm auf einem Tui-Schiff

Wie unser Partnerportal „MOIN.DE“ berichtet, hat ein Urlauber auf der „Mein Schiff 2“, der sich derzeit in der Karibik befindet, schwere Vorwürfe gegen Tui sowie andere Urlauber erhoben. Diese würden sich mit ziemlicher Sicherheit nicht immer an die geltenden Regeln halten, da das Personal nicht die Zeit hätte, dies zu überprüfen.

—————

Informationen zu Kreuzfahrten:

Eine Kreuzfahrt, auch Kreuzfahrtreise genannt, ist ein Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff. Diese treten entlang vorgegebener Routen auf, die verschiedene Häfen verbinden. Das Wort „kruiser“ stammt vom niederländischen Wort „kruiser“ aus dem 17. Jahrhundert.

—————

Die von ihrem Ehemann an Bord zugezogene Corona-Infektion ist der Auslöser für ihre Vorwürfe gegen Tui. Daraufhin wurde er isoliert, und die Frau und ihr Sohn wurden vor Landausflügen gewarnt. Außerdem mussten sie jeden Morgen eine FFP2-Maske tragen und sich einem Test unterziehen.

Eine Kreuzfahrtpassagierin beschreibt ihre schreckliche Reise. (Foto einer Ikone)

Foto: IMAGO / locаlpic

Kreuzfahrt: Urlauber erhebt schwere Vorwürfe

Mitarbeiter hätten ihr auch gesagt, sie solle niemandem von der Infektion ihres Mannes erzählen, so sie. Ist es ein Umhang? Ihr Mann war auf eine Kabine auf Deck 7 beschränkt, ohne Zugang zum Rest des Schiffes. „Jеin Tag sieht er mehr Fälle.“ Es gibt mehr Leute, die jeden Morgen getestet werden sollten.“

—————

Weitere Neuigkeiten von MOIN.DE:

Hаmburg: Die Kultkneipe im Stadtpark steht kurz vor der Schließung – aber es gibt noch eine letzte Chance.

Aidа: Als sich diese beiden Frauen auf dem Schiff trafen, wurde ihr Leben für immer verändert.

Hamburger SV: Alidou nimmt eine unerwartete Wendung, und DAS erscheint.

—————

Vielen Passagieren ist nach Angaben des Urlaubers nicht bewusst, dass an Bord positive Corona-Fälle vorliegen. „Sollten wir nicht mit offenen Karten spielen und nicht verhehlen, dass es auf dem Brett nicht so gut läuft?“ Sie fragt sich. Für den Urlauber gab es jedoch weitere Nachteile. „Ich habe heute einen Brief bekommen, in dem steht, dass ich nicht mehr ins Spa gehen kann.“ Es ist nicht mehr erlaubt, ohne Maske Sport zu treiben oder irgendwohin zu gehen. „Sie ist eine Kontaktperson, deshalb.“

„Es ist wirklich absolut schrecklich und so viele Menschen fühlen sich sicher“, sagt sie über ihre Reise. Tuis Reaktion auf die Vorwürfe des Urlaubers findet sich auf „MOIN.DE“.

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"