Ads
Nachrichten

Alexandra Burghardts neues Doppelleben – Sport – beginnt im Bob: Bahn und Eiskanal.

Ads

Alexandra Burghardt hat den Knoten entwirrt, den sie nun im Eiskanal einsetzt. Alexandra Burghardt führt nun ein sportliches Doppelleben. Foto: Baumann / Cathrin Müller

Alexandra Burghardt führt nun ein sportliches Doppelleben. Die Sprinterin fährt jetzt Bob und kann sich ihren Kindheitstraum vielleicht noch einmal erfüllen.

Innsbruck – Alexandra Burghardt (Wacker Burghausen), Deutschlands schnellste Sprinterin, will ihren Kindheitstraum von den Olympischen Spielen im Februar zum zweiten Mal innerhalb von sechs Monaten erfüllen. Der zweimalige deutsche Meister über 100 und 200 Meter fehlte mit einem Sprint von 11,01 Sekunden nur sieben Hundertstelsekunden auf das Olympia-Finale in Tokio in diesem Sommer und belegt damit Platz neun der deutschen Bestenliste aller Zeiten mit Olympiasieger Annegret Richter. Burghardt gibt am Sonntag in Innsbruck ihr Weltcup-Debüt als Anschieber im Zweierbob von Olympiasiegerin Mariama Jamanka (Berlin). Das Bobsport-Abenteuer wagt sie, wie schon die Sportler vor ihr, nach einigen Push-Tests im thüringischen Oberhof und gerade einmal drei Testfahrten im Innsbrucker Eiskanal vor einer Woche.

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"