Ads
Nachrichten

16 Tage gewaltfreier Protest gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen.

Ads

Wiener Neustadt: „16 Tage gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen“ und „Orange the World“ – die Stadt und „Soroptimisten“ setzen ein Zeichen für das Recht auf ein gewaltfreies Leben – das Alte Rathaus wird bis Dezember orange erleuchtet 10

WIEN NEUDSTADT Die internationale Aktion „16 Tage gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen“ findet jedes Jahr vom 25. November bis 10. Dezember statt. Frauenorganisationen weltweit nutzen die Zeit zwischen dem Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen und dem Internationalen Tag der Menschenrechte, um für das Recht auf ein gewaltfreies Leben zu sensibilisieren. Die Stadt Wiener Neustadt beteiligt sich seit vielen Jahren mit verschiedenen Aktionen an der Aktion.

Orange Die Welt

Vor dem Alten Rathaus wurde in diesem Jahr wie üblich die Fahne „Frei leben ohne Gewalt“ gehisst. Die Aktion „Mitanand in Wiener Neustadt gegen Gewalt“ sensibilisiert innerstädtische Digistele für die Problematik und macht Hilfsangebote und Kontaktinformationen für Betroffene öffentlich. Seit 2017 ist Wiener Neustadt auch Teil der Kampagne „Orange the World“, bei der weltweit ikonische Gebäude als sichtbares Zeichen orange erleuchtet werden. Dank des Soroptimist International Club Wiener Neustadt Maria Theresia und seiner Präsidentin Marie Therese Stark wird das Rathaus bis zum 10. Dezember orange erleuchtet.

„Gewaltfrei zu leben ist ein Menschenrecht, das für alle gleichermaßen gilt, aber leider nicht jeder hat“, sagt

. Die Corona-Pandemie hat das bereits weit verbreitete Thema „Gewalt gegen Frauen“ verschärft, da finanzielle Unsicherheit und drohende Arbeitslosigkeit, Ängste und ungewohnte Stresssituationen oft zu erhöhten familiären Spannungen und Konflikten führen. Es liegt in unserer Verantwortung als Stadt Wiener Neustadt, diesem wichtigen Thema Raum zu geben, über verfügbare Ressourcen und Anlaufstellen in der Stadt zu informieren und das Bewusstsein dafür zu schärfen, dass Gewalt gegen Frauen und Mädchen als grundlegende Menschenrechtsverletzung Langzeitfolgen nicht nur für die Betroffenen, sondern auch für die Gesellschaft insgesamt. „Wir freuen uns daher sehr, auch in diesem Jahr die Soroptimisten zu begleiten, die in den unterschiedlichsten Bereichen unserer Stadt aktiv sind und sich an der Kampagne ‚Orange the World‘ beteiligen, um ein weiteres Zeichen für das Recht auf ein gewaltfreies Leben zu setzen “, sagen Bürgermeister Klaus Schneeberger und Stadträtin Erika Buchinger.

Weitere Informationen und Kontaktinformationen für betroffene Frauen finden Sie unter:.

gibt einen Überblick über die Arbeit des Soroptimist International Club Wiener Neustadt Maria Theresia.

Ads

Oliver Barker

Est né à Bristol et a grandi à Southampton. Il est titulaire d'un baccalauréat en comptabilité et économie et d'une maîtrise en finance et économie de l'Université de Southampton. Il a 34 ans et vit à Midanbury, Southampton.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"